Neuigkeiten aus unserem Pfarrverband


Bild: Gospelchor “Sound’n‘Spirit”, Gruppenbild
Bild: Gospelchor “Sound’n‘Spirit”, Gruppenbild

Follow the Star 

 

Adventskonzert mit Gospelchor “Sound’n‘Spirit”

Der Gospelchor Sound’n’Spirit der Kirchengemeinde St. Margareta lädt herzlich ein zum Gospelkonzert in der Evangelischen Kirche in Ruppichteroth. Der Chor mit heute 24 Musikern, Sängerinnen und Sängern wurde vor fünf Jahren gegründet. Unter anderem mit dem inzwischen traditionellen Gospelgottesdienst nach Ostern, Konzerten – auch außerhalb von Neunkirchen – und weiteren Auftritten hat der Chor bei verschiedensten Anlässen begeistert. Entsprechend den Worten von Augustinus „In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst“ versteht der Chor unter der Leitung von Ulrike Bennett es immer wieder, die vielfältigen Stimmungen der Gospels zu vermitteln und die gute Nachricht – das ist die Bedeutung des Wortes „Gospel“ – hinaus zu tragen.

 

Das Programm, das am ersten Adventssonntag musikalisch auf die Weihnachtszeit einstimmen soll, enthält neben bekannten und weniger bekannten weihnachtlichen Gospels auch weitere Titel, so etwa von Tore W. Aas und Kirk Franklin.

 

2. Dezember 2018 

Beginn: 16.00 Uhr| Einlass: 15.30 Uhr

Eintritt 10 EUR | Kinder bis 12 Jahre frei

Evangelische Kirche, Burgstr. 8

53809 Ruppichteroth

Karten in Neunkirchen im Pfarrbüro von St. Margareta, Pfarrer-Schaaf-Str. 16, in Ruppichteroth in „Angelikas Büchergarten“, Brölstr. 8, sowie an der Abendkasse. 

 

S. Süllwold (Pressewartin)

Mehr über den Chor auf www.sound-n-spirit.de


Sing mit! - Angebote zum Mitsingen für Erwachsene

 

Singen in der dunklen Jahreszeit - tut gut, macht Spaß, macht munter und Mut!

Hier sind einige Mitsing- Angebote. Zu den meisten können Sie ohne Anmeldung hingehen und einfach mitsingen. Bei Interesse an dem „Projekt Frauenchor“ ist die Teilnahme an beiden Terminen wünschenswert.

 

Viel Freude !

 

Das nebenstehende Plakat zum Vergrößern bitte anklicken.

 


Einladung zur Pfarrgemeinderatssitzung

 

Die Einladung zur kommenden Pfarrgemeinderatssitzung finden Sie hier.

Die Sitzung findet am 15. November im Pfarrhaus in Neunkirchen statt. Sie sind herzlich eingeladen an dieser Sitzung teilzunehmen.


Kirchenvorstandswahlen am 17. & 18. November

St. Anna | St. Georg | St. Margareta

 

Sie möchten sich für die Kirchenvorstandswahl aufstellen lassen und Teil des Kirchenvorstands in einer unserer Pfarrgemeinden werden? Dann melden Sie sich bis zum 27.10. in einem unserer Pfarrbüros.

Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der jeweiligen Kirchengemeinde, die am Wahltag 18 Jahre alt sind und seit einem Jahr am Ort der Gemeinde wohnen. Ein Antrag auf Briefwahl kann bis zum Mittwoch vor der Wahl während der Öffnungszeiten der Pfarrbüros gestellt werden. 

 

St. Anna • Die Kirchenvorstandswahl in St. Anna findet am Sonntag, den 18. November von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr im Wahllokal im Pfarrheim in Hermerath. Es sind drei Mitglieder zu wählen. Auf die Vorschlagsliste des Wahlausschusses wird durch veröffentlichten Aushang hingewiesen. 

St. Georg • Information folgt

St. Margareta • Zur Kirchenvorstandswahl am Samstag 17.11.2018 von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr und Sonntag 18.11.2018 von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr im Wahllokal Sitzungszimmer im Pfarrhaus St. Margareta, Pfarrer-Schaaf-Str. 16, 53819 Neunkirchen-Seelscheid lädt die Pfarrgemeinde St. Margareta herzlich ein. Auch Sie können sich für die KV-Wahl aufstellen lassen. Die Vorschlagsliste kann bis zum 27. Oktober ergänzt werden. Nähere Infos im Schaukasten.


Einladung zum Ewigen Gebet

 

Wir laden Sie herzlich am Samstag, den 17.11.2018, in St. Anna Hermerath ein.

 

Gebetszeiten:

15 – 16 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten und Gebetsstunde für Familien mit Kindern, Kommunionkinder und jüngere Messdiener

16 – 17 Uhr Gebetsstunde für die Verstorbenen der Pfarrei

17 - 18 Uhr Gebetsstunde für die Dörfer Hermerath und Hermerathermühle, Löbach, Büchel, Thilhove, Reiferscheid und Broscheid , Hülscheid, Birkenfeld, Köbach, Brackemich, Balensiefen und Hasenbach

18 Uhr Taizé-Gebetsstunde und Abschluss mit sakramentalem Segen

 

Alle sind herzlich eingeladen an diesem Tag Gott in den Mittelpunkt zu stellen. Ihm den Platz in unseren Herzen zu geben, den sonst keiner einnehmen kann. Jede Stunde wird anders gestaltet.


Konzert 2016
Konzert 2016

Erhaben, andächtig, besinnlich, beschwingt …

 

…. so werden sie sein die Ökumenischen Konzerte 2018, zu denen derFörderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid wieder einlädt.

Das erste Konzert findet am Sonntag, 4. November, 16.00 Uhr,

in Seelscheid, Evangelische Dorfkirche, Pfarrer-Julius-Smend-Platz, statt.

Diese Konzerte sind eine Kooperation ortsansässiger Chöre und des Lions Clubs Neunkirchen-Seelscheid. Sie wollen dazu beitragen, dass der Gedanke der Ökumene über Pfarrgemeinde- und Ortsteilgrenzen hinweg die Menschen verbindet.

Der Reinerlös ist bestimmt für die Ferienfreizeiten der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Neunkirchen und Seelscheid bestimmt.

 

Es wirken mit:

Evangelischer Kirchenchor Seelscheid, Chorgemeinschaft Sankt Georg  Seelscheid, Vokalensemble Seelscheid, Gospelchor Sound’n’Spririt Neunkirchen, Blechbläserensemble des Musikkorps der Bundeswehr 

 

Karten für 10,00 € gibt es im Vorverkauf:

Seelscheid: Forellen Apotheke, Sportladen Nogge, Schreibwaren •KÜNSTER•, 

Neunkirchen: Heimwerkermarkt Klein, Buchhandlung Krein 

Much: Tourist-Information

In den Büros der Ev. und Kath. Kirchengemeinden in Neunkirchen-Seelscheid

Karten gibt es – nach Verfügbarkeit – auch an der Abendkasse.

 

Das Programm des Konzertes in Seelscheid finden Sie in unseren Internetauftritten:

Lions Club Neunkirchen-Seelscheid

Facebook

 

Für den Lions Club Neunkirchen-Seelscheid

Joachim P. Freyer


Die Türen von St. Georgs stehen offen für ein Gespräch mit Gott
Die Türen von St. Georgs stehen offen für ein Gespräch mit Gott

Zeit für ein Gespräch mit Gott

Innovatives Ewiges Gebet in St. Georg am 17. November

 

Beten ist Sprechen mit Gott. Rund um die Uhr soll in unserem Erzbistum dieses Gespräch mit Gott stattfinden - ein ewiges Gebet. Deshalb wird es über ein Jahr auf die Kirchengemeinden des Bistums verteilt. Denn es ist eine der Grundaufgaben von Kirche, Menschen zu einer Beziehung zu Gott zu führen. 

Am Samstag, dem 17. November ist die Pfarrgemeinde St. Georg aufgerufen, dieses Gespräch mit Gott fortzuführen. 

Wir laden an diesem Tag ein zu einer neuen Form des Ewigen Gebetes: Zu einer Gebetskette. 

Von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr suchen wir am 17. November im Viertelstundentakt Menschen, die stellvertretend für uns alle beten. Dort wo sie gerade sind: Zuhause, während einer Freizeitbeschäftigung, beim Einkaufen, am Arbeitsplatz… oder… selbstverständlich auch in der Kirche.

Für den Einzelnen heißt das: Eine Viertelstunde Zeit für sich und für Gott, für ein Gebet in einem persönliche oder allgemeinen Anliegen.

Und für Alle bedeutet es: Sie sind Teil einer 8 stündigen Gebetskettengemeinschaft in Sankt Georg und Teil des Ewigen Gebetes im Erzbistum.

Ab dem 01. November wird in der Kirche St. Georg eine „Gebetskette“ mit Zeitkärtchen im Altarraum bereit stehen, von der Sie ein Kärtchen mit Ihrer„Viertelstunde Gebetszeit“ (oder mehrere) mitnehmen können. 

Dieses Zeitkärtchen soll für Sie eine Gedächtnisstütze sein. Für alle anderen ist es ein Hinweis, dass diese Gebetszeit schon ausgewählt wurde.

Also, nicht vergessen: 

17. November, 10:00 - 18:00 Uhr

Gebetskette St. Georg

Die Zeitkärtchen liegen bereit ab 1.November

Pfarrgemeinde St. Georg

 


Ewiges Gebet St. Margareta Samstag, 17. November

 

In St. Margareta beginnen wir um 14:00 Uhr mit der feierlichen Eröffnung. Das Allerheiligste soll nicht unbeaufsichtigt sein, darum benötigen wir wieder Ihre Hilfe. Bitte tragen Sie sich in die ausliegende Liste am Haupteingang ein, wenn Sie eine Kirchenwache übernehmen können.

Herzlichen Dank für Ihr Mittun!

 

14.00 Uhr Feierliche Eröffnung und Aussetzung

Gebetsstunde der Messdiener

14.30 Uhrstille Anbetung  

15.30 UhrGebetsstunde der Frauengemeinschaft  

16.30 Uhrstille Anbetung  

18.00 UhrGebetsstunde Gestaltung durch die Chorschola  

19.00 UhrSonntagvorabendmesse mit sakramentalem Segen  


Ferienfreizeit News 

 

Ein freundliches Hallo an alle Leser und Leserinnen. Auch in diesem Jahr haben sich wieder 50 Kinder und 13 Betreuer auf den Weg ins Ungewisse gemacht. Es stand eine Woche voller Spiel, Spaß und Action auf dem Programm. Da wir in die Berge fahren, ist die Wettersituation nicht immer berechenbar und eine große Überraschung für alle Beteiligten. Nicht nur für einige Teilnehmer war es die erste Ferienfreizeit, auch sind in diesem Jahr neue Betreuer dabei gewesen, welche die Freizeit in der Vergangenheit als Teilnehmer miterlebt hatten.

Wie gewohnt starteten der Bus und unser Begleitfahrzeug pünktlich Richtung Österreich. Während der Hinfahrt waren schnell neue Kontakte geknüpft und die Zimmer eingeteilt, sodass alle sehnsüchtig und mit knurrenden Mägen nach einer problemlosen Fahrt das erste Abendessen erwarteten. Nach dem Abendessen wurden die Zimmer bezogen und eine kleine Nachtwanderung als erste Erkundung des Ortes gemacht, nach der alle müde und zufrieden in ihre Betten fielen. Am ersten Tag stand direkt einiges auf dem Programm. Zuerst wurde die Gruppe aufgeteilt. Die eine Gruppe fuhr zum Badesee und zum Klettersteig, während die andere sich für eine Schnitzeljagt versammelte. Am Abend wurde im Wald gegrillt, wofür zuerst Feuerholz gesucht werden musste. Danach wurde lecker gegessen und mit Stockbrot war der „Nachtisch“ perfekt. Mit einer anschließenden Fackelwanderung ging es dann in Richtung Bett. Am Morgen des folgenden Tages wurden die Gruppen des Vortages getauscht. Die einen gingen Klettern und die anderen beschäftigten sich mit der Schnitzeljagd. Im Anschluss an das Mittagessen stand etwas Kultur auf dem Programm. Wir besuchten eine Kupferzeche, die tief im Berg gelegen ist, wodurch es dort einige Grad kälter war als draußen. Nach vielen interessanten Informationen ging es am Abend zur Entspannung in die bekannte Therme Amadé. Am nächsten Tag stand das große Highlight der Fahrt an. Es ging zum Rafting auf die Mur. Auch hier wurde die Gruppe in zwei Hälften eingeteilt. Während die einen sich in die Fluten stürzten, stand für die anderen ein freier Nachmittag am Haus auf dem Programm. In Altenmarkt konnten Besorgungen im Dorf erledigt oder Armbänder in verschiedenen Farben als Erinnerung an die Woche geflochten werden. Nachmittags ging es dann für die zweite Gruppe zum Raften. Am Abend hatten wir ein ganz besonderes Programm. Ein Zimmer, die großen Jungs, hatte sich bereiterklärt, für einen Abend die Rolle der Betreuer zu übernehmen und haben für alle eine Spieleolympiade organisiert. Dafür ein riesen Dankeschön an alle Bewohner des Zimmers 105. Nach einer ruhigen und erholsamen Nacht gab es ein spätes Frühstück. Denn es stand die große Wanderung an. Für den Großteil der Gruppe ging es bei bestem Wetter hoch zur Gamskogelhütte. Für die Teilnehmer, die große Freude am Wandern hatten, wurde eine größere Tour angeboten, die sich hoch auf den Lackenkogel bis zum Gipfelkreuz zog. Am Ende des Tages waren alle erschöpft aber zufrieden wieder am Haus Veronika angekommen, wo uns ein spanischer Themenabend erwartete. Nachdem das sehr leckere, aufwendige Buffet geplündert worden war, stand nun für alle ein freier Abend an. Das Ende der Woche kam leider schon in großen Schritten näher. Der Donnerstag begann mit einem gemütlichen Stadtbummel durch Salzburg. Abends wurde am Haus gegrillt und anschließend die Kirche in Altenmarkt besucht. Dort hielt Pastor Wierling, der uns für ein paar Tage besucht hatte, einen Abendgottesdienst. Er erklärte uns nicht nur die Kleidung eines Pastors, sondern gestaltete die Messe auch zusätzlich sehr ansprechend und bezog alle Teilnehmer mit ein. Ein paar der Teilnehmer dienten sogar während der Messe. Im Namen des Betreuerteams, ein großes Dankeschön an Pastor Wierling. Der vorletzte Tag, der Freitag, sollte wieder sehr actionreich werden. Wir besuchten nicht nur den Badesee, sondern es ging auch in drei Kleingruppen zum Mountaincart. Da sich die Teilnehmer in der Woche so vorbildlich verhalten haben, machten wir noch einen spontanen Abstecher zu einer Sommerrodelbahn. Abends stand noch ein Beauty- und Entspannungsabend auf dem Programm, bis dann die letzte Nacht im Haus Veronika anbrach. Nun war er da, der letzte Tag. Nach dem Frühstück hieß es schließlich Zimmer räumen und säubern. Als alle Taschen fertig gepackt und weggeräumt waren, ging es zum traditionellen Abschlussbesuch in die Therme Amadé. Nach einem sehr schönen letzten Tag, hieß es nach dem Abendessen und einem anschließenden Filmabend: Abschied nehmen vom Haus Veronika. Die Rückfahrt verlief genauso problemlos wie die Hinfahrt, sodass die Kinder pünktlich in aller Früh wieder bei ihren Familien ankamen. 

 

Jetzt bleibt uns nur noch eins zu sagen und das ist ein großes Dankeschön an alle! Fangen wir an mit den Eltern, die uns ihre Kinder jedes Jahr anvertrauen und natürlich die Teilnehmer, die jedes Jahr mitfahren. Denn ihr macht die Fahrt zu dem, was sie ist, und tragt zu allen Erinnerungen und schönen Momenten während der Ferienfreizeit maßgeblich bei. Weiter geht es mit unseren Sponsoren, ohne die es keine Fahrt geben würde. Dankeschön an UrlaubMüller.de. Dankeschön an •Connys• SHOP. Dankeschön an LVM Versicherrungen Roger Westenhöfer. Dankeschön an Hebekeuser Wärme, Wasser, Umwelt. Dankeschön an Trinkbar Axel und Jörg Flockenhaus. Dankeschön an KÜNSTER. Dankeschön an Move²profit. Dankeschön an Servicetechnik Potz. Ein weiteres großes Dankeschön geht an die Firma Willms, die uns jedes Jahr den besten Busfahrer zur Seite stellt. Danke Manfred, dass du uns überall hinfährst. Ein weiters großes Dankeschön geht an die Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid, der uns unterstützt, wo er kann, und nochmals an Pastor Martin Wierling für die schöne Messe und den Besuch in Altenmarkt. Das größte Dankeschön geht allerdings an das gesamte Team der Ferienfreizeit. Für die Planung, Organisation und Durchführung der gesamten Woche. Dankeschön gehen raus an Diana, Miriam, Kathrin, Daniela, Vera, Julia, Christina, Lena, Anna, Dominik, Daniel, Cornelius, Matthias und Karl. Wir sind alle ehrenamtlich aktiv und sind stolz darauf, dass die Ferienfreizeit das ist, was sie ist. Es ist viel mehr, als nur auf Teilnehmer aufzupassen.

 

Ihr wollt euch selbst ein Bild von der Ferienfreizeit machen? Besucht uns auf unserer Homepage: www.ferienfreizeit-nks.de oder schreibt uns eine E-Mail: info@ferienfreizeit-nks.de. Im nächsten Jahr fahren wir wieder in der letzten Ferienwoche der Sommerferien zu unserem bekannten Ziel nach Altenmarkt.

 

Im Namen des Betreuerteams,

Kai Henscheid


Frieden sei ihr erst Geläute

Glockenläuten als Einladung zum Gebet für den Frieden am 21. September

 

In diesem Jahr wird mit vielfältigen Aktionen das „Europäische Kulturerbejahr – Sharing Heritage“ begangen. 

Ein prägendes Kulturelement in Europa sind Glocken. Sie sind ein hör- und sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments. In einer dieser Aktionen werden deshalb alle Glockeneigentümer Europas unter dem Motto „FRIEDE SEI IHR ERST GELÄUTE“ am Internationalen Friedenstag, dem 21. September 2018, zu einem Europaweiten Glockenläuten von 18:00-18:15 Uhr eingeladen.

Auch die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen in Neunkirchen-Seelscheid werden am 21.9. von 18:00 bis 18:15 Uhr läuten. 

Das Läuten der Glocken ist immer auch mit der Einladung zum Gebet verbunden. Deshalb laden die Kirchengemeinden am 21.9. um 18:15 Uhr ein für den Friedens zu beten in einer ökumenischen Friedensandacht in der evangelischen Kirche in Neunkirchen, Dahlerhoferstr. 3 und in einem Friedensgebet in der Evangelischen Dorfkirche in Seelscheid, Pfarrer-Julius-Smend-Platz.

Im Jahr 1981 hat die Generalversammlung der UN den 21. September offiziell als Weltfriedenstag (International Day of Peace) benannt. Er soll gefeiert und genutzt werden, um die Idee des Friedens sowohl innerhalb der Länder und Völker als auch zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken.

Im Jahr 2018 gibt es historische Anlässe, des Friedens zu gedenken: Das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren sowie Ausbruch und Ende des 30-jährigen Krieges 1618-1648. Besonders wichtig - die aktuelle Lage der Welt braucht das Gebet und das klare Geläut für den Frieden. 

 

Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Neunkirchen-Seelscheid


3 Pfarrgemeinden – 1 Pfarrverband – 1 Symbol

 

In den letzten Jahren wurde in unserem Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid ein Pastoralkonzept erarbeitet und im Juli 2017 vorgestellt. Im gemeinsamen Pastoralkonzept unserer drei Pfarrgemeinden werden unter dem Motto „Kirche bewegt sich - mach mit“ die Philosophie, die Ideale und Ziele unseres Pfarrverbandes beschrieben.

Dem Konzept sollte nunmehr auch ein Logo folgen, das als Erkennungszeichen die zentrale Botschaft unseres Pfarrkonzeptes und des Pfarrverbandes symbolisiert: „Wir wollen im Pfarrverband gemeinsame Interessen bündeln und die Besonderheiten und Merkmale der „Kirchen vor Ort“ beibehalten und stärken.“

Das Logo unseres Pfarrverbandes wurde in den letzten Monaten durch den Pfarrgemeinderat entwickelt und am vergangenen Wochenende in den Gottesdiensten vorgestellt.

An dieser Stelle ist besonders einem ehemaligen Seelscheider Mitbürger, Herrn Manfred Tulke zu danken, der als Grafikdesigner mehrere Entwürfe erarbeitet hat. Bei der Weiterentwicklung des gewählten Entwurfes stand er uns mit Rat und Tat zur Seite und verzichtete selbstlos auf seine Rechte am Entwurf.

Im Logo stehen drei Quadrate für die drei Pfarrgemeinden als selbstständige Institutionen. Der Kreis verbindet die Quadrate und symbolisiert die Verbundenheit im Pfarrverband. Der Abstand zwischen den Farbflächen gibt einen Hinweis auf die Eigenständigkeit der Gemeinden bei gleichzeitiger Verbundenheit durch das Kreuz.

Als Farben wurden Gelb (Vatikanfarbe und Farbe der menschlichen Vollendung im christlichen Sinne) und die liturgischen Farben Weiß (Vatikanfarbe und Farbe des Lichts und der Reinheit), Grün (Farbe des sich erneuernden Lebens und der Hoffnung) und  Violett (Sinnbild für den Übergang und die Verwandlung) gewählt.

Da es bereits viele Logos mit landschaftstypischen Merkmalen und Kirchentürmen gibt und unser Logo unverwechselbar sein sollte, haben wir uns für die geschlossene „ideale“ Form von Quadraten entschieden, die die drei Pfarrgemeinden unseres Verbandes symbolisieren.

Das Logo soll das Bild unseres Pfarrverbandes prägen, unser „Aushängeschild“ sein. Es soll durch die Pfarrgemeinden, Gremien und Gruppierungen in Briefköpfen, auf den Websites, auf Plakaten und Bannern für Veranstaltungen genutzt werden und damit den Pfarrverband mit Hilfe des Symbols im Bewusstsein der Menschen verankern. In Briefköpfen ist eine gemeindebezogene Individualisierung durch Ergänzung des Namens der jeweiligen Pfarrgemeinde unter dem violetten Rechteck vorgesehen.

Wir hoffen, dass das Logo als Symbol für unseren Pfarrverband und für die Zusammenarbeit im Pfarrverband im Sinne unseres Pastoralkonzeptes Gefallen und reichhaltige Anwendung findet.


Erntedankfeste im Pfarrverband - Vorstellung Kaplan Juan Carlos Ruiz Romero - Aufnahme der Messdiener

 

Die Erntedankfeste in den Pfarrgemeinden unseres Pfarrbandes finden an folgenden Terminen statt:

St. Margareta  -  Sonntag, 23.09.2018 um 11.00 Uhr in der Kirche

St. Georg   -   Sonntag, 30.09.2018 um 10.30 Uhr in der Kirche 

St. Anna   -     Sonntag, 07.10.2018 um 9.30 Uhr in der Kirche

 

Während der Erntedankfeste wird Kaplan Juan Carlos Ruiz Romero in allen drei Pfarrgemeinden vorgestellt und eingeführt. Nähere Informationen zu unserem neuen Kaplan finden Sie hier.

 

Ebenso werden in allen drei Pfarreien die neuen Messdiener in ihren Dienst aufgenommen.


Geänderte Öffnungzeiten der Pfarrbüros

Die Öffnungszeiten der Pfarrbüros in St. Georg, Seelscheid, und in St. Anna, Hermerath, haben sich geändert. 
Das Pfarrbüro in Seelscheid bleibt ab sofort mittwochs und donnerstags geschlossen.

Heinz Alefelder Sankt Georg Seelscheid Friedhof
Friedhofsverwalter Heinz Alefelder mit dem Plan zur Erweiterung des „Georgsgartens“ an der Stelle, an der das Rondell mit Baum und Bänken entstehen soll. Foto: CG

Klein und pflegefrei wird immer beliebter - Urnengräberfeld auf dem Friedhof St. Georg wird größer und noch schöner

Von Christa Gast | Quelle: EXTRA-BLATT

 

Der „Georgsgarten“ wächst. Bereits seit 2015 gibt es auf dem Friedhof der katholischen Kirchengemeinde St. Georg dieses pflegefreie Urnengrabfeld, dessen Mittelpunkt ein historisches Denkmal sowie eine moderne Stele mit dauernd brennender Grableuchte bilden. In kleinen Abschnitten werden hier Einzel- oder Partnerurnengräber angelegt, für deren Anlage und Pflege die Friedhofsverwaltung Sorge trägt. Durch die einheitliche Gestaltung dieser Gräber, die mit kleinen Gedenksteinen gekennzeichnet werden, entsteht ein harmonisches, gartenähnliches Bild. 

 

Infolge zu kleiner Grabstellen und zu geringer Wegbreiten hatte der Kirchenvorstand im Mai 2002 beschlossen, den Friedhof mit etwa 500 Grabstellen zu sanieren. Denn die kleinen Grabstellen  und schmalen Wege erschwerten die Beisetzungen erheblich. Für die erforderlichen Grabgrößen mussten Wegabschnitte mit ausgeschachtet werden, maschinelle Aushebung war vielfach nicht möglich, für die Sargträger musste zuweilen ein Zugang zum Grab geschaffen werden… Also sollten die Grabstellen zukünftig neue Maße haben und neu angeordnet werden, damit auch die Wege breiter werden.

 

 „Das dauert natürlich seine Zeit“, erläutert Friedhofsverwalter Heinz Alefelder. „Wir haben uns damals einen Zeitrahmen von 40 bis 50 Jahren gesteckt.“ Denn die bestehenden Gräber bleiben bis Ablauf der Ruhefrist unangetastet. Rund um die Gräber wird Rasen gesät. Die Kieswege sollen nach und nach verschwinden  und neue Wege mit Platten gestaltet werden. 

 

Im Rahmen dieser Sanierungsmaßnahme entstand, da eine Veränderung der Bedürfnisse beobachtet wurde, der „Georgsgarten“. Die kleinen Urnengräber sind kostengünstiger, und häufig haben die weit entfernt wohnenden Angehörigen keine Zeit, sich um die Pflege zu kümmern.  Das pflegefreie Urnengräberfeld wurde also sehr gut angenommen. So gut, dass es jetzt erweitert wird. Bisher wurden an der den Kirchhof begrenzenden Hecke  bereits 40 Urnengrabstellen angelegt.

 

 Jetzt sollen im zweiten Bauabschnitt 60 weitere folgen. „Langfristig gesehen, wird das Gräberfeld rechts von der Kirche komplett pflegefreie Urnengrabstätte werden“, erläutert Alefelder. Doch zunächst wird die Fläche nur zur Hälfte neu gestaltet – stellenweise um noch bestehende Gräber herum. Dazu der Friedhofsverwalter: „Einige Leute haben aber schon eingesehen, dass sie es nicht schaffen ihr Familiengrab bis zum Ende der Ruhefrist zu pflegen. Sie haben sich daher entschlossen vorzeitig miteinbezogen zu werden.“ 

 

Geplant ist nun ein ansprechend gestalteter Platz mit einem Rondell von etwa 3,60 Meter Durchmesser, einem Baum in der Mitte und zwei Ruhebänken für die Besucher. In Richtung Kirche sollen die Gräber ein wenig größer werden (0,90 mal 1,00 Meter). Ende Juli geht es los, dann beginnen die Arbeiten.

 


Ferienordnung bei Gottesdiensten

 

Während der Sommerferien gilt im Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid die Ferienordnung.

In jeder Pfarrei wird es pro Woche zwei bzw. eine Messen geben.

 

St. Anna: Donnerstag, 19 Uhr & Sonntag, 9:30 Uhr

St. Georg: Samstag, 17:30 Uhr

St. Margareta: Freitag, 10 Uhr & Sonntag, 11 Uhr

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an eines der Pfarrbüros wenden.

 

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit!


Der Jubilar (2. von links) beim feierlichen Einzug mit Subsidiar Patrick Chibuko, Pastoralreferentin Britta Vogel und Diakon Winfried Vogel (v. l. n. r.) . Foto: CG
Der Jubilar (2. von links) beim feierlichen Einzug mit Subsidiar Patrick Chibuko, Pastoralreferentin Britta Vogel und Diakon Winfried Vogel (v. l. n. r.) . Foto: CG

Mensch unter Menschen

Pater Norbert Häck (Salesianer Don Boscos) feierte an alter Wirkungsstätte Goldenes Priesterjubiläum

Von Christa Gast | Quelle: Kirchenzeitung Köln

 

„Ich freue mich, dass ich bei Euch feiern darf“, betonte Pater Norbert Häck SDB. Knapp 14 Jahre war der Salesianer Pfarrer in Neunkirchen, bevor er 2014 als Ruheständler nach Köln-Mülheim zog. Doch der Kontakt nach Neunkirchen-Seelscheid riss nie ab und so war es für den Pfarrverband selbstverständlich, dem „Alt-Pastor“ die Feier zum Goldenen  Priesterjubiläum auszurichten. „Gott sei Dank gibt es noch Priester, die nicht nur die Frohe Botschaft verkünden sondern auch leben“, stellte sein Nachfolger Pfarrer Martin Wierling in der Festpredigt fest. Pater Häck sei eine Seele von Mensch, ein Mensch unter Menschen, der gerne feiert und viel Humor habe. Häck, der mit 20 Jahren in den Orden der Salesianer Don Boscos eintrat, wurde am 30. Juni 1968 in Benediktbeuern zum Priester geweiht. Anschließend wirkte er als Erzieher und Seelsorger in Essen-Borbeck, Köln Mülheim, Bendorf-Sayn und Velbert. Bevor er Pfarrer im Seelsorgebereich Neunkirchen-Seelscheid wurde,  war er fünf Jahre Direktor des Don Bosco Hauses in Berlin-Wannsee. In Neunkirchen ist er seit Jahren „Regimentspfarrer auf Lebenszeit“  der Alt-Tollitäten. Die ließen es sich jetzt nicht nehmen, den Jubilar beim Einzug in die voll besetzte Kirche zu begleiten. Rund 70 Sänger der Chöre im Pfarrverband trugen zur Messgestaltung bei, und beim anschließenden Empfang waren sämtliche Gruppen damit beschäftigt, „ihrem Alt-Pastor“ den Tag so schön wie möglich zu machen.


Stellenausschreibung - Küsterin oder Küster für St. Georg gesucht

 

Den Küsterdienst in St. Georg nehmen bisher Frau Zuber und Frau Ludwig sehr engagiert und mit großer Sorgfalt wahr. Frau Zuber wird Ihren Dienst im nächsten Jahr im April beenden und dann den verdienten Ruhestand genießen.

Deshalb suchen wir eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger, die oder der den Küsterdienst zusammen mit Frau Ludwig wahrnimmt.

Die Arbeitszeit beträgt zunächst 7,29 Stunden/Woche. Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung.

 

Einzelheiten enthält die offizielle Ausschreibung in den Schaukästen (links). 

 

Für Fragen steht zur Verfügung Herr Joachim P. Freyer, Tel. 7347

 

 

 Durch anklicken des Bildes (rechts) können Sie die Stellenausschreibung einsehen.

 


Goldenes Priesterjubiläum

 

Herzliche Einladung zur Feier des Goldenen Priesterjubiläums unseres Altpfarrers Pater Norbert Häck.

Am 30. Juni 1968 wurde Pater Norbert Häck zum Priester geweiht. Das möchten wir gerne in seinem alten Pfarrverband mit ihm gemeinsam am Sonntag, den 01. Juli 2018 um 11.00 Uhr, mit einem feierlichen Gottesdienst in St. Margareta und einem anschließenden Empfang im dortigen Pfarrheim feiern. Dort können wir ihm in einem persönlichen Gespräch oder mit der ein oder anderen Darbietung gratulieren. 

 

Dazu sind alle Pfarrverbandsmitglieder recht herzlich eingeladen.

 

 

Für das Orgateam des Pfarrgemeinderates

Christa Kröschel


Pfarrfest St. Margareta

Zu unserem Pfarrfest in St. Margareta am Sonntag, den 24.6. laden wir Sie ganz herzlich ein. Um 11:00 Uhr in der Familienmesse singen die Kinderchöre aus unserem Pfarrverband und im Anschluss beginnt das Pfarrfest.

Um Kuchenspenden für die Cafeteria bittet die Frauengemeinschaft an diesem Tag. Die Kuchen können am Festtag von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr im oberen Pfarrheim abgegeben werden. 

 

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!


Samstag, 9.6. – Krankensalbung in St. Margareta

 

Das Sakrament der Krankensalbung wurde früher als „Letzte Ölung“ verstanden. Es wurde den kranken Menschen in der Regel erst kurz vor ihrem Tod gespendet.

Dieses Verständnis hat sich seit dem 2. Vatikanischen Konzil (1962-1965) geändert. Die Krankensalbung ist ein Sakrament des Lebens. Sie soll nicht als Vorbote des Todes erscheinen. Junge und alte Menschen können und sollen sie empfangen z. B. bei schwerer physischer oder psychischer Krankheit oder vor schweren Operationen. Die Kranken sollen dadurch in ihrem Lebensmut gestärkt und in ihrem Vertrauen zu Gott gefestigt werden. Das Sakrament kann mehrmals im Leben gespendet werden sowohl individuell als auch in größeren Gruppen z. B. im Rahmen eines Gottesdienstes.

Der Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid lädt ein zu einem solchen Gottesdienst mit Krankensalbung am 9. Juni um 14:30 Uhr in St. Margareta in Neunkirchen.

Die Krankensalbung ist insbesondere eine Stärkung zum Leben. Es ist aufbauend, ermutigend und stärkend, wenn man sie gemeinsam mit anderen Menschen empfängt! In diesem Sinn ist es auch gute Tradition, dass Sich die Teilnehmer nach dem Gottesdienst zum gemütlichen Zusammensein und Plaudern bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim St. Margareta treffen.

Wenn sie eine Fahrgelegenheit nach Neunkirchen benötigen, dann melden Sie sich bitte in den Pfarrbüros.

Wenn Sie die individuelle Krankensalbung bevorzugen, sprechen Sie bitte über die Pfarrbüros einen Termin ab. Und wenn es ganz dringend ist, erreichen Sie einen Priester über das Notfrufhandy 0151 58848328.

 

Kath. Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid

Joachim P. Freyer


Familienmesskreis - Weiterbildung am 20.06.2018, 19:30 Uhr im Pfarrheim St. Anna Hermerath

Suchen dringend „Mit-Täter/innen“!!!

 

Möchtest Du Kirche für alle Kinder lebendiger machen?

Möchtest Du ihnen wieder einen Bezug zu Gott geben?

Hast Du Lust, Dich für eine Familienmesse zu engagieren?

Dann melde Dich an.

 

Am 20.06.2018 um 19:30 Uhr findet im Pfarrheim in Hermerath, Göttscheider Str.1, Neunkirchen Seelscheid, ein Abend zum Thema Familienmesse mit Katechese statt.

Herr Schlüter vom Erzbistum Köln wird diesen Abend mit uns gestalten.

Damit möglichst viele Interessierte davon profitieren können, schickt bitte schnell eine Kontaktemail an 

an: daniela-rosenthal(at)gmx.de

oder meldet euch im Pfarrbüro unter Tel.: 02247 2333 an.

 


Stellenausschreibung

 

Die katholische Kirchengemeinde St. Margareta sucht für das Familienzentrum in Neunkirchen ab sofort eine Fachkraft.

 

 

Durch anklicken des Bildes (rechts) können Sie die Stellenausschreibung einsehen.

 


Sitzung des Pfarrgemeinderats am 17. Mai

 

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderats findet am Donnerstag, den 17. Mai 2018 um 20:00 Uhr im Pfarrhaus St. Margareta in Neunkirchen statt.

 

Die Tagesordnung ist öffentlich und interessierte Gemeindemitglieder können am öffentlichen Teil der Sitzung teilnehmen.

 

Durch anklicken des Bildes (rechts) können Sie die Tagesordnung einsehen.


Fronleichnam in unserem Pfarrverband

 

In diesem Jahr wird Fronleichnam am Donnerstag, den 31. Mai gefeiert. In allen drei Pfarreien wird es bei schönem Wetter eine Prozession geben.

 

St. Margareta Neunkirchen

In diesem Jahr führt uns die Prozession nach Höfferhof.

 Zur Eröffnung der Prozession feiern wir eine Heilige Messe um 8:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Margareta.

Anschließend, gegen 9:00 Uhr, wird der Auszug aus der Kirche stattfinden.

 

Hier der Weg:

St. Margareta – Hauptstr.(Aufstellung) – Höfferhofer Straße– Höhenweg –Höfferhofer Str. – Hauptstr.-  St. Margareta

 

Die Spitze des Zuges stellt sich auf der Hauptstraße auf. Frauen und Kinder schließen sich an. Die Musikgruppe die Kinder des Kath. Kindergartens und die Kommunionkinder warten vor dem Hauptportal am Turm auf den Kirchenchor, die Messdiener und das Sanctissimum. Danach schließen sich die Männer an und den Abschluss bildet wieder der Begleitschutz durch die Feuerwehr und das Rote Kreuz. Die Feuerwehr wird gebeten, das Läuten und den Ehrendienst am Baldachin zu übernehmen.

 

St. Anna Hermerath

Die hl. Messe wird um 9.30 Uhr in Hülscheid in der Scheune bei Familie Kunibert Frings, Thujastr. 13 a gefeiert.

Im Anschluss geht die Prozession durch das Dorf:
Scheune Thujastraße 13a,  runter "Am Bungenthal"  Richtung Schulte

1. Segen Kreuz (Familie Schulte)  Ecke Bungenthal/ Reiherweg

 - weiter Reiherweg hoch , Kreuzung Im Hülscheider Hof, Reiherweg weiter, rechts in Tannenweg

2. Segen Kreuz (Familie Rind) Ecke Tannenweg/Wilhelmstraße

. weiter Wilhelmstraße hoch Richtung Caserta, links auf "Im Hülscheider Hof" gerade aus bis Hülscheider Hof Ortsausgang

3. Segen Kreuz (Familie Arnolds) "Im Hülscheider Hof" (Ecke Birkenfelder Straße)

- weiter rechts "Birkenfelder Straße" Richtung Schmiede hinter Arnolds rechts "Im Bungenthal"runter

unten rechts wieder zurück "Im Hülscheider Hof" bzw. links in die Thujastraße rein weiter bis Schreinei Frings

4. Segen Kreuz (Familie Lothar Schmitz) "Thujastraße"

- weiter Thujastraße links runter zurück zur Scheune. Dort wird der Abschlußsegen erteilt.

 

Im Anschluss laden wir herzlich zum gemütlichen Beisammensein mit Grillwürstchen und Getränken ein.

 

St. Georg Seelscheid

Um 10.30 Uhr findet das Hochamt in der kath. Pfarrkirche St. Georg statt. Im Anschluss stellen wir uns vor der Kirche zur Prozession auf. Auf dem Weg beten wir an drei Altären (Bergstraße bei Familie Albus, Wegekreuz Leienkreuz und in Scherpemich). Die Chorgemeinschaft St. Georg wird die Messe und die Prozession begleiten.

 

Der Prozessionsweg:

Von der Kirche St. Georg - über die Bergstraße - zur Zeithstraße (B 56) - weiter über die Querungshilfe der B 56 – zum Wegekreuz Leienkreuz – nach Scherpemich. 

Dort feiern wir den Abschluss.

 

Bei Regen muss die Fronleichnams-Prozession leider ausfallen.

Herzliche Einladung an alle.


Der Gospelchor Sound'n'Spirit erwartet Sie! Foto: Thomas Eckert
Der Gospelchor Sound'n'Spirit erwartet Sie! Foto: Thomas Eckert

Gospelgottesdienst und Kleines Gospel-Projekt mit Sound’n‘Spirit

 

Am Sonntag, den 22. April, um 11.00 Uhr ist es in St. Margareta wieder Zeit für den jährlichen Gospelgottesdienst mit dem Gospelchor Sound’n’Spirit. Dazu sind Sie auf’s Herzlichste eingeladen!

 

Bereits am Tag davor, also am Samstag, 21. April, 14.00 – 17.00 Uhr (Pfarrheim St. Margareta) besteht Gelegenheit, sich mit dem Chor zusammen schon einmal in einige Titel hineinzusingen. Jeder, der Freude am Singen hat, ist herzlich willkommen. Gemeinsames Singen macht immer Spaß, ja und vielleicht entdecken Sie bei dieser Gelegenheit Ihr neues Hobby.

 

Selbstverständlich sind Sie unsere Gäste. Es wäre jedoch nett, wenn Sie sich im Pfarrbüro anmelden würden – damit die Pausenverpflegung stimmt ;-) Aber die Tür steht auch dann offen, wenn Sie kurzentschlossen vorbeischauen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Hier gehts direkt zur Internetseite von Sound´n´Spirit


Sitzung des Pfarrgemeinderats am 22. März

 

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderats findet am Donnerstag, den 22. März 2018 um 20:00 Uhr im Pfarrhaus St. Margareta in Neunkirchen statt.

 

Die Tagesordnung ist öffentlich und interessierte Gemeindemitglieder können am öffentlichen Teil der Sitzung teilnehmen.

 

Durch anklicken des Bildes (rechts) können Sie die Tagesordnung einsehen.


Ostern für die ganze Familie

 

Eine WhatsApp-Aktion von Palmsonntag bis Ostermontag des Pfarrverbandes Neunkirchen-Seelscheid

 

Es handelt sich bei der Osteraktion um ein Projekt, bei dem junge Familien in der Karwoche Impulse und Aktionsideen direkt aufs Handy erhalten und auf diese Weise die Kar- und Ostertage zusammen mit ihren Kindern gleichzeitig spielerisch und mit Tiefgang gestalten können. 

 

Die Zielgruppe sind Eltern mit Kindern zwischen 3 und 8 Jahren. Nach erfolgter Anmeldung erhalten sie von Palmsonntag bis Ostermontag jeden Morgen Nachrichten von uns direkt aufs Handy. Diese Nachrichten bestehen aus einem Bibeltext in kindgerechter Sprache, einer kurzen und leicht verständlichen Auslegung, einer dazu passenden Aktionsidee (Spiel, Bastelanleitung, etc.) und einem kurzen, abschließenden Gebet.

Es ist das Ziel ist, dass Eltern mit ihren Kindern ins Gespräch über als das Wichtige und Besondere kommen, was während der Kar- und Ostertage passiert. Dabei wollen wir eine Hilfestellung sein, dass Eltern mit ihrem Kind über Tod und Auferstehung Jesu sprechen können.

 

Thomas Hegner, Gemeindereferent


Herzliche Einladung

 

Ankommen: Tour in der Fastenzeit – zum Ankommen bei sich, beim anderen und bei Gott.

 

Verschiedene Stationen, die im Kirchenraum verteilt sind, laden zum Nachdenken und Verweilen ein.

Sie bestimmen, wann Sie kommen, wie lange Sie bleiben und wann Sie gehen wollen.

 

Die Ankommen-Tour ist ein Weg durch eine offene Kirche in einem „anderen Licht“. Die Tour beginnt am Hauptportal der jeweiligen Kirche, jeweils ab 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Am Sonntag, 18.Februar in St. Georg

Am Sonntag, 04. März in St. Margareta

 


Erstes Konzert auf der neuen Orgel

 

In der Pfarrgemeinde Sankt Margareta in Neunkirchen ist die Freude groß. Endlich sind die neue Orgel und die damit verbundenen Baumaßnahmen fertig gestellt. 

Nicht nur für den Einsatz im Gottesdienst, sondern auch als Solo- und Begleitinstrument in  Konzerten ist die Orgel vorgesehen. Schließlich ist hier ein Instrument entstanden, das von Orgelbauer Siegfried Merten perfekt auf das Kirchenschiff abgestimmt wurde. Bereits jetzt wurde ihm von Experten eine besondere Klangvielfalt und -schönheit attestiert.

Zu einem ersten Konzert laden der Kirchenvorstand sowie der Verein der Freunde und Förderer der Kirchenmusik an Sankt Margareta im Rahmen der Einweihungsfeierlichkeiten ein. Als Künstler konnte niemand Geringeres als Msgr. Prof. Dr. Wolfgang Bretschneider aus Bonn gewonnen werden. Bei seinen Orgelkonzerten im In- und Ausland, die ihn weit über die Grenzen Bonns hinaus bekannt machten, setzt er einen Schwerpunkt auf die französische Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts. Auch als Hochschuldozent sowie als Herausgeber von Orgelwerken  aus verschiedenen Jahrhunderten hat er sich einen Namen gemacht. 

Die Zuhörer erwartet ein hochkarätiges Programm, das alle Facetten des Instruments zeigt. Wolfgang Bretschneider wird in Neunkirchen einen Querschnitt durch die Orgelliteratur aus drei Jahrhunderten präsentieren. Von Johann Sebastian Bach über Felix Mendelssohn-Bartholdy bis zu Marcel Dupré und Louis James Lefébure-Wély sind große Orgelkomponisten vertreten. Auch die zeitgenössische Musik kommt mit Werken von Thierry Escaich sowie Jules Grison nicht zu kurz. 

Termin: Sonntag, 25.02.2018, Beginn 16.00 Uhr

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Finanzierung der Orgel wird gebeten.

 

Für den Kirchenvorstand

Marlies Müller-Reuter


Einsegnung der neuen Orgel

 

Ganz herzlich laden wir zur Einsegnung der neuen Orgel in der Pfarrkirche St. Margareta ein. 

Am Sonntag, den 25. Februar wird unser Erzbischof, Kardinal Woelki, hier in der Pfarrkirche St. Margareta die neue Orgel segnen.

Auf diesen Tag haben viele Neunkirchner seit Jahren gewartet.

Das festliche Hochamt findet um 11.00 Uhr - mit der Segnung der Orgel statt, im Anschluss ist im Pfarrheim ein Empfang vorbereitet, 

 

Am Nachmittag findet außerdem um 16.00 Uhr ein Orgelkonzert in der Pfarrkirche St. Margareta statt, zu dem Sie ebenfalls herzlich eingeladen sind. An der Orgel spielt Herr Professor Bretschneider. 

 

Seien Sie an diesem Tag herzlich willkommen!


Dienstags mit Gott

 

Wir wollen Sie herzlich einladen zu einem Abendimpuls unter dem Motto "Dienstags mit Gott".

Jeder Abendimpuls wird von Gemeindemitgliedern gestaltet, die sich jeweils mit ihren Interessen und Stärken einbringen.

Gemeinsam ist jedem Abendimpuls, dass es eine Zeit mit Gott sein wird - und damit auch eine Zeit für uns, ein kurzes Innehalten im häufig viel zu hektischen Alltag.

Wir treffen uns regelmäßig jeden 1. Dienstag im Monat um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg in Seelscheid und freuen uns über rege Teilnahme


Sternsinger vor St. Margareta
Sternsinger vor St. Margareta

Sternsingeraktion 2018 abgeschlossen

 

Sternsinger sammeln in Seelscheid, Hermerath und Neunkirchen ca. 20.200 €

 

Die Sternsingeraktion 2018 ist in Seelscheid, Hermerath und Neunkirchen mit einem besonders guten Ergebnis zu Ende gegangen.

Etwa 160 Kinder aus den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Neunkirchen, Seelscheid und Hermerath sind zwischen Weihnachten und dem 12.01.2018 von Haus zu Haus gezogen. Sie haben den Segen „Christus segne dieses Haus“ an die Haustüren geschrieben, gesungen und Spenden gesammelt. Die Sternsingeraktion stand in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“. Gesammelt wurde für Familien in Indien, die ohne den Verdienst aus der Arbeit ihrer Kinder, nicht überleben könnten und deren Kinder nicht zur Schule gehen können. Der Einsatz unserer Sternsinger hat sich gelohnt! Dank dem Fleiß der Kinder und der Spendenbereitschaft der Bevölkerung konnten insgesamt in vielen Orten der Gemeinde ca. 20.200,- € für Hilfsprojekte gesammelt werden.

Bereits in der Woche vor Heiligabend fanden für die Sternsinger die Vorbereitungstage und  Aussendungsgottesdienste statt. Hier erfuhren die Kinder, wie wichtig es ist, die Möglichkeit zu haben, zur Schule gehen zu können.

Am 08. Januar, dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien, wurden etwa 50 Sternsinger im Ratssaal des Rathauses von Bürgermeisterin Sander empfangen. Erneut nahmen Pfarrer Wierling und Diakonin Coxson am Empfang teil. Bürgermeisterin Sander betonte die Bedeutung des Themas Kinderarbeit und lobte die kleinen Könige kräftig für ihren Einsatz. Natürlich wurde auch im Ratssaal gesungen und der Segen an der Rathaustür angebracht. Abschließend gab es Gelegenheit für einige schöne Gruppenaufnahmen auf der Treppe vor dem Rathaus.

Im Rahmen einer Messe in der Pfarrkirche St. Margareta am Sonntag, den 14. Januar wurde die Sternsingeraktion 2018 abgeschlossen. Nach feierlichem Einzug in die Kirche dankte Pfarrer Wierling den rund 100 Sternsingern, die in ihren farbenfrohen Gewändern fast die Hälfte der Kirche ausfüllten, und bezog die Kinder intensiv in die Gestaltung der Messe mit ein. Vor dem Schlusssegen folgte ein Grußwort der ev. Gemeinden Neunkirchen und Seelscheid. Das großartige Sammelergebnis der ökumenischen Sternsingeraktion wurde zum Abschluss der Messe bekannt gegeben. Danach zogen die Sternsinger feierlich aus der Kirche aus und es konnten erneut Fotos auf der Treppe vor dem Kirchenportal aufgenommen werden.

Ein letztes Mal trafen sich die Hermerather Sternsinger in diesem Jahr am Freitag, den 19. Januar um 17.00 Uhr zu einem Danktag im Pfarrheim. Sie haben gemeinsam gegessen, ihre Urkunden und Büchergutscheine erhalten und Spiele gespielt. Da nicht in allen Dörfern gegangen werden konnte, wäre es schön, wenn nächstes Jahr noch mehr Kinder bereit wären, in Hermerath mitzumachen.

Die Neunkirchener Sternsinger treffen sich nach Karneval am Samstag, den 24. Februar erneut im ev. Gemeindezentrum. Auch hier erhalten die Kinder als Dank für ihren Einsatz Urkunden und Büchergutscheine.

Der Danktag für die Seelscheider Sternsinger wird eine Woche vorher, am Samstag, den 17. Februar im katholischen Pfarrheim durchgeführt.

Besonderer Dank gilt erneut allen Helfern und Betreuern während der Vorbereitung und Durchführung der Sternsingeraktion 2018! Wir freuen uns auf die Sternsingeraktion 2019.

 

Das Sternsingerteam    


Altarraum - Meditation in der evangelischen Dorfkirche Seelscheid
Altarraum - Meditation in der evangelischen Dorfkirche Seelscheid

GOTTESNÄHE

Bildmeditation und Orgelimprovisation

 

Unter der Überschrift „Gottesnähe“ wollen sich Pfarrer Carsten Schleef und Dr. Michael Schramm in Wort und Musik dem großen Gebet der Christenheit nähern. Sie folgen dabei den Eindrücken des Bilderzyklus „Vater unser“ von Andreas Felger.

Die ausdrucksstarken „Sprachen“ von Bild, Musik und Wort fügen sich komplementär zu einem Gesamteindruck zusammen. Dadurch werden die Hörer die archaische Kraft und umfassende Innerlichkeit des „Vater unser“ nachhaltig erleben.

Zu dieser meditativen Stunde am 15. Januar um 19:30 Uhr in der evangelischen Dorfkirche in Seelscheid laden ein der Förderverein des Lions Club Neunkirchen-Seelscheid und die evangelische Kirchengemeinde Seelscheid.

Der Eintritt ist frei, Spenden kommen der Neunkirchen-Seelscheider Tafel zu Gute.

 

Lions Club Neunkirchen-Seelscheid

Joachim P. Freyer


Der Verein der Freunde und Förderer der Musik bietet die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Besuch im Museum Schnütgen in Köln zu der viel beachteten Ausstellung Expedition Mittelalter

 

Mit einer großen Sonderausstellung lädt das Museum zu einer Entdeckungstour ein. In thematisch gegliederten Bereichen sind für kurze Zeit Objekte der mittelalterlichen Sakralkunst zu sehen, die normalerweise in den Depots gelagert sind, von Werken der Goldschmiedekunst über Glasmalerei bis zu kostbaren gotischen Heiligenfiguren. Zu den verborgenen Kunstwerken zählt neben vielen anderen auch die berühmte Kasel des hl. Anno, der sein Stammkloster in Siegburg auf dem Michaelsberg hatte.

 

Termin: Samstag, 20.Januar 2018

Abfahrt: 10.33 Uhr ab Antoniusplatz

Rückkehr: ca. 16.30 Uhr

Nach der Führung ist Zeit für eine Kaffeepause.

Kostenbeitrag für Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Eintritt, Führung: 25 €/Person

Anmeldung im Pfarrbüro


Ökumenische Meditationen

 

Am 29. November beginnen wieder die ökumenischen Meditationen zum Advent in der Kapelle des Altenheims.

Sie stehen in diesem Jahr unter dem Thema: „Das Licht der Weihnacht“ und finden jeweils am Mittwoch von 19.30 Uhr bis 20.00 Uhr in der Kapelle des Altenheims statt.

 

 

Termine vormerken: 6., 13. und 20. Dezember


Es wurde gewählt - Wahlergebnis

 

Die Ergebnisse der Pfarrgemeinderatswahlen in unserem Pfarrverband stehen fest. Folgende Kandidaten wurden gewählt: Katharina Barthel, Cornelius Bruns, Christoph Dammer, Dr. Jutta Dampf, Sylvia Franken, Werner Fuchs, Christa Kröschel und Rainer Thoma.

 

Wir gratulieren den Gewählten.

 

Jede und jeder Wahlberechtigte kann innerhalb einer Woche, vom Tag dieser Bekanntgabe an, Einspruch gegen die Wahl erheben. Einsprüche sind schriftlich an das Pastoralbüro/Pfarramt zu richten. 

 

53819 Neunkirchen-Seelscheid, den 13.11.2017

 

 

 


Einladung 

 

Zum Ewigen Gebet im Pfarrverband am Samstag, dem 18.11.2017

in Sankt Anna Hermerath zur Gebetstunde 15 - 16 Uhr

an alle Kommunionkinder, Familien mit Kindern und jüngere Messdiener

Die Ewige Anbetung ist eine alte Tradition der katholischen Kirche.

Wir wollen diese Stunde im Gebet vor dem Allerheiligsten verbringen; wir wollen anbeten. Anbeten - das heißt Gott in den Mittelpunkt stellen. Ihm den Platz in unseren Herzen geben, den sonst keiner einnehmen kann.

Die Gebetsstunde für Familien mit Kindern, Messdienern und Kommunionkindern möchten wir etwas anders gestalten als eine gewöhnliche Gebetsstunde.

Wir wollen andere Formen des Gebetes kennlernen, mit Bewegung singen und spielerisch unsere Kirche näher kennenlernen.

Es wäre schön wenn möglichst viele Familien mit Kindern, Messdiener

und auch die neuen Kommunionkinder sich für diese besondere Stunde zeitnehmen und vorbeikommen.

 

Bis dahin

Sylvia Franken

im Namen des Ortsausschusses und Familienmesskreises 


Die Ferienfreizeit sagt Danke!

 

Das Betreuerteam der Ferienfreizeit des Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid möchte sich bei der Pfarrgemeinde St. Georg (Seelscheid) bedanken. 

Völlig überraschend wurde uns im August verkündet, dass der Erlös des diesjährigen Erntedankfestes, welches liebevoll vom Ortsausschuss in St. Georg organisiert wird und mit Zwiebelkuchen, Ferderweißem und frischem Brot lockt, für die Ferienfreizeit bestimmt ist. Wir haben uns damals schon gefreut. Nun, wo die Höhe des Betrages feststeht, freuen wir uns umso mehr. Denn mit den knapp 400 € können wir im Jahr 2018 richtig etwas anfangen. Auch 2018 geht es wieder mit 50 Jugendlichen und 10 Betreuern nach Österreich, wo wir viele spannende Programmpunkte geplant haben und eine Woche lang Viel erleben werden. Durch die stets steigenden Kosten versuchen wir jedes Jahr zusätzliche Spenden zu sammeln, um den Teilnehmerbeitrag so gering wie möglich zu halten. Die Spende der Pfarrgemeinde kann uns dabei zusätzlich helfen.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Freizeit im kommenden Jahr!

 

Für das Betreuerteam

Cornelius Bruns

 

Weitere Informationen zur Ferienfreizeit finden Sie unter: www.ferienfreizeit-nks.de


Stammesjubiläum - 35 Jahre

 

In diesem Jahr feiern die Pfadfinder aus St. Georg "35 Jahre Stamm Edelweiss".

1982 wurde der Stamm von Angelika und Hubert Notzcyk gegründet. Damit entstand nicht nur eine neue Gruppierung in unserer Gemeinde, sondern es wurde der Grundstein für viele neue Freundschaften, eine feste Gemeinschaft und viele, viele Stunden wertvolle Jugendarbeit gelegt.

Auch die Jahre in denen der Stamm nicht viele Mitglieder verzeichnen konnte, entmutigten die zum Teil seit Jahrzehnten aktiven Leiter nicht sich immer wieder neue Aktionen einfallen zu lassen und jedes Jahr mindestens ein Lager zu organisieren. Es gab kein Jahr ohne ein Pfingstlager!

Seit einigen Jahren sind so viele Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Leiter aktiv, dass es eine Warteliste für neue Mitglieder gibt. 

Weitere Infos zu den Pfadfindern aus Seelscheid finden Sie auf unserer Homepage.

 

Gut Pfad!


Bekanntmachung durch Pastor Wierling

 

Vor einigen Tagen ist Pfr. Patrick Chibuko in unseren Pfarrverband gezogen.

Aber der vorgesehene Einsatz von Pfr. Chibuko kommt leider aufgrund behördlicher Schwierigkeiten  mit der Visa und Arbeitsgenehmigung in Deutschland nicht zustande.

Dies bedeutet, daß Pfr. Chibuko leider kurzfristig wieder in seine Heimat nach Nigeria muss.

Wir bedauern das sehr und bedanken uns für seine Bereitschaft.

 

Kurzfristig wird das Erzbistum mit Vertretungen den Monat November überbrücken.

Die HA Seelsorge Personal versucht für Dezember und Januar einen Priester in Urlaubsvertretung einzusetzen und schaut, ob es noch andere weitere Möglichkeiten gibt.

Wir freuen uns sehr, daß Pfr. Waldemar Warzynski seine Bereitschaft zeigt, uns auch weiterhin auszuhelfen.

 


FUN-Olympiade 

 

Was?

FUN-Olympiade mit anschließendem Lagerfeuer und Pizza

 

Wann?

Freitag, den 6. Oktober 2017 Beginn um 16:30 Uhr Ende ist voraussichtlich 21:00 Uhr

 

Wer?

Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren

 

Wo?

Olympisches Dorf am Ehrenmal Sankt Georg Nk.-Seelscheid

 

Wie quali - ziere ich mich?

Auf dem Flyer die Anmeldung ausfüllen und bis zum 27.09.17 in den Pfarrbüros oder der Sakristei abgeben

 

Teilnahmegebühr 2€ / Bitte für das Stockbrot einen Stock mitbringen

Für Fragen: jgsg-seelscheid@gmx.de


Die Geheimnisse des Kirchenraumes entdecken - Mystagogische Kirchenführung

 

Am Donnerstag, den 28. September 2017, von 19:00 bis ca. 20:30 Uhr, findet in der Kirche St. Georg (Seelscheid) eine "Mystagogische Kirchenführung" statt.

Treffpunkt ist im Pfarrhaus (Pastor-Franz-Steden-Platz 6).

Im Unterschied zu herkömmlichen Kirchenführungen, die eher kunst- oder architekturgeschichtlich orientiert sind, möchte die mystagogische Kirchenführung den Kirchenraum als Kultraum erschließen. Das Entdecken dieser spirituellen und mystischen Dimension des Raumes und seiner "kultischen Funktion" steht im Mittelpunkt der mystagogischen Kirchenführung.

Gemeindereferent Thomas Hegner und Pfarrer Bonifatius Müller aus Lohmar freuen sich auf diese Kirchenentdeckung der besonderen Art mit Ihnen.

 

Anmeldung erforderlich über das Pastoralbüro unter pfarrbuero@sankt-margareta.de oder 02247-2333.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt! 

 


Zeit für Demokratie nehmen

 

Falls Ihnen am 11./12.November 2017 etwas dazwischen kommt.

Für den Pfarrgemeinderat (PGR) heute schon per Briefwahl stimmen.

Am 11. und 12. November 2017 wird der neue PGR gewählt.

Im Kirchengemeindeverband Neunkirchen-Seelscheid sind

mehr als 7200 Katholiken zur Wahl des Pfarrgemeinderates aufgerufen. Die Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus den Pfarrgemeinden St. Anna, St. Georg und St. Margareta.

Der PGR besteht aus 8 Mitgliedern, die für vier Jahre in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl gewählt werden. Wählen ist eines der wichtigsten Grundrechte. In diesem Jahr stehen 10 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl.

Sie können bereits jetzt ihre Briefwahlunterlagen in den Pfarrbüros beantragen. Die Wahlunterlagen werden Ihnen dann zugeschickt.

Ihre Briefwahlunterlagen geben Sie bitte bis 10.11.17 im Pfarrbüro ab, oder nutzen Sie den kostenlosen Freiumschlag. 

 


Kinder Kirche Neunkirchen Seelscheid St Georg
Foto: Thomas Hegner / Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid

Hurra, endlich ist es soweit! Die Kinder-Kirche ist zurück

 

Nach mehrjähriger Pause war es am 10.9.2017 endlich soweit. Unter dem Namen Kinder- Kirche fand wieder ein Gottesdienst speziell für Kinder und Kleinkinder statt, in welchem die Kinder die Möglichkeit hatten, Gott auf eine kindgerechte und spielerische Art und Weise kennenzulernen. Und dies soll auch zukünftig einmal im Monat so sein.

Im vergangenen Gottesdienst haben die Kinder mit viel Eifer gemeinsam eine Kerze gestaltet, die uns nun stetig in der Kinder-Kirche begleiten wird. Sie soll uns darauf aufmerksam machen, dass Jesus immer unter uns ist, „wenn zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind“ und dass er uns wie ein Licht in der Dunkelheit Orientierung bieten kann, auch wenn wir ihn nicht durch unsere Sinne wahrnehmen können. Mit Mitmach-Liedern, von denen auch sogleich eine Zugabe verlangt wurde, und kleinen Gebeten verging die Zeit wie im Flug.

Das nächste Mal treffen wir und zum Thema Erntedank im Rahmen des Familiengottesdienstes, der auch von der Kita St. Georg mitgestaltet wird. Wir würden uns freuen, wenn viele Eltern und Kinder mit uns feiern würden. Da wir nicht immer nur unter uns bleiben wollen, sondern besondere Anlässe auch mit dem Rest der Gemeinde feiern möchten, beginnt die Kinder-Kirche nicht immer zur gleichen Zeit, aber es ist immer etwas Besonderes für die Kleinen geplant.

 

Bitte merken Sie sich folgende Termine vor:

8. Oktober 2017 um 10:30 Uhr

12. November 2017 um 9:30 Uhr

3. Dezember 2017 um 10:30 Uhr

 

Wir freuen uns, mit euch und Ihnen zu feiern.

Euer Team von der Kinder-Kirche

(Frau Dürnholz, Frau Maier, Frau Saura y Vogt, Herr Hegner) 


Liebe Gemeinde!

 

Für uns überraschend und unerwartet erreichte uns die Mitteilung des Architekturbüros, dass der Aufbau der neuen Orgel doch umfangreicher in unserem Kirchenraum wird, als bisher erwartet.

Auch der Bereich der großen Kirche wird für die Baustelle benötigt.

Dies bedeutet für uns:

1. dass wir die Sonntagsgottesdienste zeitlich unverändert lassen können. Sie werden jedoch in der alten Kirche an deren Altar gefeiert. Hier werden wir für rd. 200 Gottesdienstbesucher Sitzmöglichkeiten ermöglichen. Der Osteingang und der Eingang hinten links in der großen Kirche bleiben geschlossen, weil diese dann in die Baustelle führen.

Die Gottesdienstbesucher, die in der Regel die Messe sonntags um 11.00 Uhr besuchen, möchten wir bitten, auch die Vorabendmesse um 19.00 Uhr oder die Sonntagsmesse um 9.00 Uhr in Erwägung zu ziehen. Dies gilt natürlich nicht für den kommenden Sonntag, da wir ja um 11.00 Uhr ohnehin auf dem Müllerhof sind.

2. Die Messe am Freitag um 10.00 Uhr wird im Pfarrheim gefeiert.

3. Insofern an den Wochentagen Exequien gefeiert werden, werden diese in St. Anna oder im Pfarrheim St. Margareta gefeiert werden je nach Wunsch der Familie und Verfügbarkeit des Pfarrheims.

Diese Regelung gilt dann ab dem Wochenende 23./24. September.

 

Wir bitten, dieser Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, sie sind keinem hier vor Ort anzulasten – erst seit Montag sind uns diese Informationen zugekommen.

 

Ihr Martin Wierling, Pfr.    


Kinder Kirche in St. Georg Seelscheid

 

Am 10. September 2017 findet um 09:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Georg, in Seelscheid, die Kinder Kirche statt. Unter dem Motto "Herein, herein, wir laden alle ein!" sind alle herzlich eingeladen.

 

 

Weitere Informationen zum Angebot für Kinder und Jugendliche finden Sie unter folgenden Links:     Familie      Jugend


Ferienfreizeit des Pfarrverbands

 

Nun ist es wirklich nicht mehr lange bis zur Ferienfriezeit 2017. Das Programm für die Freizeit steht und es werden nur noch ein paar wenige Dinge organisiert. Auch wenn das Wetter in Österreich, besonders zuletzt, nicht besonders gut war, sind wir guter Dinge, dass uns wieder eine Woche mit gutem Wetter erwartet. 

Für uns Betreuer gab es in diesem Jahr wieder etwas Neues. Nachdem wir bis zur Freizeit 2015 jedes Jahr ein, oder auch mal zwei, Betreuershirts mit Jahreszahl, Namen und Logo, zumeist von Sponsoren bekommen haben, haben wir uns 2015 dazu entschieden robuste und funktionale Softshelljacken anzuschaffen. Diese haben wir auf der Rückseite mit der Internetadresse und auf Vorderseite mit dem Logo der Ferienfreizeit besticken lassen. 2016 haben wir dann Hoodies, bestickt mit dem Logo auf Brust, angeschafft, damit wir auch an kühlen Abenden nicht frieren. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr umso mehr dafür eingesetzt unsere „Betreuer-Freizeit-Kollektion“ zu vergrößern. Nach ein paar Überlegungen haben wir T-Shirts gekauft und uns diese beflocken lassen. Das Ergebnis kann selbstverständlich auf Bildern der diesjährigen Freizeit begutachtet werden. Da wir aber auch allen Teilnehmern und Interessierten ermöglichen wollen, ein T-Shirt oder einen Pullover mit unserem Logo zu bekommen haben wir, ebenfalls in diesem Jahr, einen Shop auf unserer Homepage (www.ferienfreizeit-nks.de) eingerichtet, in dem verschiedene Kleidungsstücke und Accesoires gekauft werden können. 

Da wir die Pullover und auch die T-Shirts auf eigene Kosten angeschafft haben, freuen wir uns natürlich über Spenden für das Betreuerteam, um auch im kommenden Jahr 2018 etwas Neues anschaffen und damit eine Tradition fortsetzen zu können. 

Wir freuen uns nun auf die bevorstehende Woche mit den Jugendlichen!

 

Für das Betreuerteam

Cornelius Bruns


Betreuerteam v.l.n.r.: Miriam Heppekausen, Diana Zündorf, Lena Müller, Kathrin Lascheid, Vera Schreckenberg, Matthias Hautkappe, Kai Henscheid, Cornelius Bruns, Daniela Döpke, Daniel Schreckenberg, Karl Meng
Betreuerteam v.l.n.r.: Miriam Heppekausen, Diana Zündorf, Lena Müller, Kathrin Lascheid, Vera Schreckenberg, Matthias Hautkappe, Kai Henscheid, Cornelius Bruns, Daniela Döpke, Daniel Schreckenberg, Karl Meng

Ferienfreizeit 2017

 

Auch in diesem Jahr findet wieder die beliebte Ferienfreizeit des Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid statt. Am 19. August machen sich neun Betreuerinnen und Betreuer mit 52 Jugendlichen auf den Weg nach Altenmarkt im Pongau (Salzburger Land, Österreich), um dort eine Woche voller actionreichem Programm zu verbringen. Unter anderem wird in diesem Jahr Bounce Bubble Fußball gespielt, mit Mountaincarts den Berg hinunter gejagt und eine Erlebnisschlucht mit anschließendem Flying Fox besucht.

Zurzeit laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren, ein Teil des Betreuerteams frischt seinen 1. Hilfe Kurs erneut auf, die Abende werden geplant und letzte Absprachen mit den Ansprechpartnern vor Ort werden getroffen. 

An dieser Stelle möchten wir uns bei den vielen Unterstützern der Ferienfreizeit in diesem Jahr bedanken. Speziell geht der Dank an die Firma Hebekeuser, Connys Shop, die Firma Thurn, das Schreibwarengeschäft Künster, die LVM Versicherungsagentur Westenhöfer, den Trinkbar Getränkemarkt Flockenhaus, die Fahrschule Lindlau, die Firma WILLMS, die Rathausapotheke, die Firma Move2profit und Servicetechnik Potz, ohne die eine Ferienfreizeit in diesem Maße nicht mehr möglich wäre. 

Des Weiteren bleibt noch zu erwähnen, dass die Freizeit ohne das engagierte Betreuerteam ebenfalls nicht zu realisieren wäre. Das Team von jungen Betreuerinnen und Betreuern zwischen 20 und 30 Jahren freut sich schon sehr auf die Freizeit 2017 und die darauf Folgenden. 

Leider können in diesem Jahr drei Mitgliederinnen des Betreuerteams nicht mit nach Österreich fahren. Kathrin Lascheid, die in der Woche der Freizeit Klausuren schreibt, und Daniela Döpke, die aus beruflichen Gründen leider nicht dabei sein kann, werden als Unterstützung vor Ort fehlen. Auch Vera Schreckenberg, die die Freizeit lange Jahre im Betreuerteam begleitet hat, wird aus beruflichen Gründen nicht dabei sein. 

Vielen Dank Euch und dem restlichen Team!

 

Alle Interessierten und „Daheimgebliebenen“ können die diesjährige Ferienfreizeit über unsere Homepage www.ferienfreizeit-nks.de mit verfolgen.

 

Für das Betreuerteam 

Cornelius Bruns


Pfarrgemeinderatswahlen 2017 - Ihre Stimme zählt!

 

Am 11. und 12. November 2017 finden im Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid die Pfarrgemeinderatswahlen statt. 

Insgesamt können acht neue Mitglieder gewählt werden.

Wenn Sie an der Wahl per Briefwahl teilnehmen wollen können Sie dies ab dem 24. Juli 2017 beantragen.

 

Und so gehts:

Briefwahl per Mail oder persönlich in Ihrem Pfarrbüro (St. Anna | St. Georg | St. Margareta) beantragen, dann die Ihnen per Post zugesandten Wahlunterlagen ausfüllen und diese zum Schluss zurück an den Wahlausschuss schicken.


Unser Pastoralkonzept: Kirche bewegt sich - mach mit! 

 

Am 8.7.17 haben wir in einer Plenarversammlung aller Pfarrgemeinden unser Pastoralkonzept vorgestellt.

In Workshops und Arbeitskreisen haben in den vergangenen 18 Monaten sehr viele Gemeindemitglieder ihre Gedanken und Anregungen für dieses Konzept zusammengetragen. Insbesondere deshalb ist es unser Pastoralkonzept.

Sie finden es in der Gliederung unter News -> Bekanntmachungen -> Pastoralkonzept.

Aufgabe der Zukunft wird es nun sein, dieses Konzept nach und nach mit Leben zu erfüllen. Und darum die sehr herzliche Bitte: Kirche bewegt sich – mach mit!