Neuigkeiten


20.10.2021



19.10.2021

So hilft der Eine-Welt-Laden

 

Seit Jahren schon unterstützen Sie uns, indem Sie fair gehandelte Produkte bei uns kaufen und so den Produzenten in den ärmeren Ländern die Chance auf ein angemessenes Einkommen bieten.

Darüber hinaus kommen die Erlöse aus dem Eine-Welt-Laden aber auch noch weiteren Menschen zugute. Daher wollen wir hier einen kurzen Einblick in die finanziellen Aspekte unserer Arbeit geben.

Alle Arbeit im Eine-Welt-Laden wird ehrenamtlich gemacht. Die Ausgaben für Papier, Benzin und ähnliches fordern die Helfer nicht zurück, sondern spenden alles Benötigte. Aus diesem Grund halten sich unsere Ausgaben in sehr engen Grenzen.

Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Welt-Laden in Siegburg, der uns die Waren auf Kommission zur Verfügung stellt, erwirtschaften wir am Jahresende einen kleinen Überschuss. Aufgrund der geringen Kosten sammelt sich daher jährlich etwas Geld an, für das wir in regelmäßigen Abständen ein Projekt suchen, das uns persönlich anspricht.

So konnten wir, auch Dank Ihrer Unterstützung und Ihrer oft großzügigen Aufrundung der Preise, unter anderem schon an folgende Projekte jeweils einige hundert Euro überweisen:

  • „German-Lao Friendship Society GLF e.V.“, zu denen ein persönlicher Kontakt zu Herrn Neuber aus Ruppichteroth besteht;
  • dem ugandischen Gastpfarrer, der 2018 in unserer Gemeinde zu Besuch war;
  • dem Weltgebetstags-Projekt aus Simbabwe;
  • dem AIDS-Waisenhaus in Baan Gerda, Thailand, das vom Antoniuskolleg regelmäßig besucht wurde

Wir hoffen sehr, dass in unsere Welt langsam wieder Normalität einkehrt, und wir Ihnen unser Angebot bald wieder im gewohnten Rahmen bei den Gottesdiensten anbieten können. Bis dahin werden wir nach Wegen suchen, irgendwie präsent zu bleiben. Unter anderem bleibt unser Angebot in den Gemeindebüchereien bestehen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie uns und unser Anliegen auch weiterhin mit Ihrem Einkauf unterstützen.

 

Baan Gerda, copyright Svea Nies
Baan Gerda, copyright Svea Nies
Baan Gerda, copyright Svea Nies
Baan Gerda, copyright Svea Nies


07.10.2021

Infos zum Kirchenbesuch in St. Anna:

 

Liebe Gemeinde!

 

Mit Freude sehen wir, dass wir in unserer Pfarrkirche St. Anna wieder Gottesdienste feiern, die unter den bisherigen Bedingungen der Coronaschutzverordnung und des Erzbistums die Kirche zu klein erscheinen lassen.

Es gibt seit einigen Tagen die Möglichkeit, dass Geimpfte, Genesene und Getestete mit Maske auch ohne Mindestabstand sitzen dürfen. Daher werden wir den linken Teil der Kirche ohne Abstände entsprechend gestalten.

Sollten Sie weiterhin Abstand wahren wollen oder aber nicht geimpft, getestet und genesen sein, ist der rechte Teil der Kirche so gestaltet, dass zu Ihrem eigenen Schutz ein Abstand von 1,50 Meter gewährleistet ist.

Beim Betreten der Kirche wird der Ordnungsdienst Sie ab dem 9./10. Oktober nach dem Impf- oder Genesenheitsstatus fragen. Bitte bringen Sie diesen also mit.

Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten bzw. die Erfassung der Gottesdienstbesucher ist ab diesem Datum nicht mehr erforderlich.

 

Ihr Kirchenvorstand von St. Anna


04.10.2021

Erntedankfest St. Margareta 2021

 

Bei herrlichem, sonnigem Spätsommerwetter konnte am Sonntag, den 26. September das Erntedankfest der Pfarrgemeinde Neunkirchen auf dem Gelände der Pfarrkirche St. Margareta gefeiert werden.

Diesmal wurden der Altar und das große Weltjugendtagskreuz sowie reichlich Stühle auf der Rasenfläche vor dem Pfarrhaus aufgebaut. Fleißige Helfer hatten den Altar herrlich mit Früchten aus der Region, Blumen und herbstlicher Dekoration geschmückt. Auch eine Girlande und ein großes Herbstbild des Kindergartens wurden mit in den Altarschmuck integriert. Das gesamte Gelände um die Kirche wurde mit Wimpeln geschmückt. Familie Kolf hatte Tische zum Malen und Basteln vorbereitet, die von den Kindern gern angenommen wurden.

Kaplan Ruiz-Romero hielt mit Unterstützung von vier Ministranten eine feierliche Messe in der er insbesondere das Thema Dankbarkeit, nicht nur für die Ernte, aufgriff.

Für die musikalische Gestaltung und Unterstützung des Gesangs sorgte Herr Röttig am Klavier.

Im Anschluss an den Schlusssegen wurde zu einem Umtrunk und gemütlichem Beisammensein auf dem Gelände um die Kirche eingeladen. Etliche Gäste nutzen die Gelegenheit bei einem kühlen Getränk noch etwas Sonne und die gute Stimmung zu genießen und sich nett zu unterhalten.

 

Ein herzlicher Dank gilt allen, die die Erntedankfeier mitgeplant, vorbereitet und durchgeführt haben!

 

Für die Pfarrgemeinde St. Margareta

Wilhelm Kersten

Altar mit Feldfrüchten und Schmuck
Altar mit Feldfrüchten und Schmuck
Erntedankaltar und Weltjugendtagskreuz
Erntedankaltar und Weltjugendtagskreuz


22.09.2021

Institutionelles Schutzkonzept gegen sexualisierte Gewalt in Kraft gesetzt!

 

Ziel und Auftrag der Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid ist, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sich in allen Bereichen und Einrichtungen unseres Pfarrverbands sicher fühlen können.

 

Für den Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid wurde in einem breit angelegten Prozess in unterschiedlichen Altersgruppen und auf Grundlage der Präventionsordnung das nun in Kraft gesetzte Institutionelle Schutzkonzept entwickelt.

 

Allen, die aus den verschiedenen Gruppen unter der inhaltlichen Leitung unseres ehemaligen Gemeindereferenten Thomas Hegner an diesem Schutzkonzept mitgewirkt haben und die helfen, die Haltung der Achtsamkeit immer wieder einzuüben, danke ich sehr herzlich!

 

Martin Wierling, Leitender Pfarrer

 

>> Weitere Informationen und das Institutionelle Schutzkonzept zum Download finden Sie hier.


09.09.2021

Pfarrgemeinderat in Neunkirchen-Seelscheid

 

Liebe Gemeindemitglieder

 

am 6. und 7. November wird in diesem Jahr der neue Pfarrgemeinderat gewählt. Sie alle sind herzlich eingeladen, sich an der Wahl zu beteiligen, dabei empfehlen wir allen Wahlberechtigten insbesondere die Briefwahl, die jeder im Pfarrbüro persönlich oder telefonisch beantragen kann.

 

Doch welche Aufgaben hat der Pfarrgemeinderat (kurz: PGR) der drei Gemeinden St. Margareta, St. Anna und St. Georg?

 

Der PGR wirkt gemeinsam insbesondere mit unserem Pfarrer, Pastor Wierling, und dem Pastoralteam maßgeblich an der Planung und Gestaltung des kirchlichen Lebens sowie der Seelsorge mit. Der PGR soll verschiedene Initiativen anregen, fördern und ggfls. realisieren. Zugleich soll der PGR den Pfarrer im Seelsorgebereich beraten und unterstützen. Besonderes Ziel ist es, dass sich die Lebenswirklichkeit der Menschen in unseren Gemeinden auch im kirchlichen Leben unserer Gemeinden widerspiegelt.

 

Jesus ging selbst auf seine Skeptiker zu und verschaffte ihnen Gehör. In diesem Sinne suchen wir für unseren PGR Ihren Mut zu Neuem und Ihre Vielfalt an Ideen, damit unser Kirchenleben und die Seelsorge in unseren Gemeinden auch lebhaft und damit alle ansprechend gestaltet werden kann. Nur so kann unsere Kirche die Gemeinden „abholen“, wie es in den Marketingmaßnahmen der freien Wirtschaft so oft heißt.

 

Nehmen Sie bitte die Chance wahr, Kirchenleben und Seelsorge mitzugestalten.

 

Kandidieren Sie für den PGR, denn wir brauche Sie, Ihre Ideen und Ihre Unterstützung.

 

Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 19.9.2021

 

Wolfgang Hammesfahr

 

Vorsitzender des Wahlausschusses zur PGR-Wahl

 

>> Weitere Informationen zu den Wahlen

>> Informationen zum Pfarrgemeinderat


30.08.2021

Sonniger und besonderer Abschluss der Erstkommunion 2021 von St. Georg

 

Die Erstkommunionkinder von St. Georg haben am 21. August 2021 mit einer Dankmesse den Abschluss der Erstkommunion 2021 gefeiert.

 

Um aufgrund der Coronabeschränkungen ausreichend Platz für alle Familien zu haben, fanden der Eröffnungsgottesdienst im April, eine Kommunionfeier im August und auch die Dankmesse in St Margareta statt. Zwei weitere Kommunionfeiern konnten Ende Mai direkt in St. Georg gefeiert werden.

 

Eine kleine Gruppe aus dem Kirchenchor von St. Georg hat sich freundlicher Weise dazu bereit erklärt, alle drei Erstkommunionfeiern und die Dankmesse musikalisch mitzugestalten, so dass alle Kommunionkinder und ihre Familien trotz der komplizierten Zeiten schöne und festliche Erstkommunionfeiern hatten, die jeweils von viel Sonnenschein begleitet wurden.

 

Am 21. August 2021 haben die Kommunionkinder mit ihren Familien und den Katechetinnen unter der Leitung von Herrn Heidkamp die Erstkommunion 2021 auf eine besondere Art und Weise abgeschlossen:

 

Nach der Dankmesse wurde auf dem Vorplatz der Kirche St. Margareta bei herrlichem Sonnenschein kräftig miteinander getanzt, und zwar tanzten alle zusammen den „Jerusalema-Tanz“. Somit wurde das Motto der Kommunionvorbereitung „Mit Jesus kommt Bewegung in unser Leben“ auch noch wortwörtlich umgesetzt und bleibt sicherlich vielen in guter Erinnerung.

 

Herzlichen Dank an die Katechetinnen und alle anderen, die dazu beigetragen haben, dass die Erstkommunionvorbereitung der Kinder von St. Georg trotz der Einschränkungen gut und mit viel Freude durchgeführt werden konnte!

 

Carmen Hegner, Pastoralreferentin


20.08.2021

Öffnungszeiten Pfarrbüros

 

Ab Montag, 23.08.2021, öffnen wir wieder das Pastoralbüro in Neunkirchen und die Pfarrbüros in Seelscheid und Hermerath zu den gewohnten Zeiten, wenn die Corona-Lage dies zulässt. Bitte beachten Sie beim Betreten der Büros die Hygieneregeln: einzeln (ein Haushalt) eintreten, Tragen einer FFP2- oder medizinischen Maske, Desinfektion der Hände, Eintragen in eine Kontaktliste. Vielen Dank. Wir freuen uns auf die persönliche Begegnung mit Ihnen!


16.08.21

Paare in Fernbeziehungen - So nah und doch so fern

 

Paare, die temporär oder dauerhaft räumlich getrennt voneinander leben, stehen in ihrer Partnerschaft vor anderen Herausforderungen als Paare mit einem gemeinsamen Haushalt. Die verschiedenen Alltags- und Erlebniswelten können eine Distanz herstellen und beim Wiedersehen aufeinanderprallen. Als zentrale Erfüllungsfaktoren der Fernbeziehung sieht die Forschung unter anderem gegenseitiges Vertrauen, gelingende Kommunikation, emotionale Verbundenheit und gemeinsame Paarzeiten auch in der Trennungssituation.

 

Die Ehe- und Beziehungspastoral im Erzbistum Köln möchte diese Faktoren positiv unterstützen und bietet hierfür im Herbst 2021 erstmals eine Reihe von Veranstaltungen speziell für Paare in Fernbeziehungen an. Alle Veranstaltungen finden online statt, so dass beide Partner daran teilnehmen können. So nah und doch so fern. Die Veranstaltungen können auf der Internetseite der Ehe- und Beziehungspastoral www.paarzeit.info eingesehen werden. Dort ist auch eine Anmeldung möglich.

 

Rita Cosler

Referentin in der Ehe- und Beziehungspastoral, Gemeindereferentin

 

 

Download
Flyer zum Download und Ausdruck
EBK_web_Pla_Paare_IFernbez_210716-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 187.5 KB


30.07.21

Die Schusterjungen packten wieder an

 

Rund um St. Georg in Berg Seelscheid auf dem Pastor-Franz-Steden-Platz und der angrenzenden Grünfläche am Schünenberg herrschte am 27. Juli rege Betriebsamkeit. Da wurde gemäht, gejätet und gesäubert! Die Schusterjungen hatten sich zu einem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz getroffen und zupackend aufgeräumt. Nun sieht es dort wieder ordentlich gepflegt aus!! Dafür bedankt sich die Pfarrgemeinde sehr herzlich! Nach der zum Teil schweißtreibenden Arbeit gab es als Lohn und Dank ein kühles Getränk.

Die Schusterjungen – das ist eine Gruppe von heimatverbundenen Männern, die sich 2009 zusammengefunden haben, um das vom Einsturz bedrohte Schusterhäuschen neben St. Georg wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Seit dem packen sie immer wieder an und verwirklichen große und kleine Projekte zum Wohl der Allgemeinheit, wie z. B. die Renovierung des Schünenberg, des Ehrenmals, des Leienkreuzes oder des Lichjässchens. In Anerkennung ihres Engagements zur Erhaltung lokaler Werte wurden die Schusterjungen im Rahmen des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017 mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

 

Kath. Pfarrgemeinde St. Georg

Joachim P. Freyer

Die Schusterjungen im Einsatz……
Die Schusterjungen im Einsatz……
 ….und nach getaner Arbeit
….und nach getaner Arbeit


14.07.2021

Gottesdienste und Hygieneregeln

 

Liebe Gemeinde!

Seit dem vergangenen Sonntag dürfen wir wieder in unseren Gottesdiensten in den Kirchen singen.

Da nicht jeder Mensch dies von jetzt auf sofort und von 0% auf 100% umsetzen kann oder will, werden wir den Anteil des Gemeindegesangs in den kommenden Wochen wieder steigern – so die Inzidenzzahlen dies zulassen.

Änderungen gibt es nun auch in Bezug auf den Mund-Nasenschutz: Die Maske muss getragen werden beim Gehen zum Sitzplatz und zur Kommunion und beim Singen; sie kann abgenommen werden, wenn Sie auf ihrem Platz sitzen.

Gläubige, die ohne Mindestabstände zusammensitzen möchten, können dies ohne Einschränkungen tun. Wenn Sie dies nicht möchten, so sagen Sie dies bitte ihrem Nachbarn bzw. ihrer Nachbarin. Wir nehmen hier Rücksicht auf die Befindlichkeiten des Nächsten.

Die Sonntagspflicht bleibt weiter ausgesetzt.

Das Erheben der Kontaktdaten am Eingang der Kirche bleibt uns jedoch weiterhin erhalten.

Wir hoffen, dass uns die Entwicklung der Pandemie auf Zukunft hin diese Freiheiten weiterhin ermöglicht.

Die Regelung gilt ab dem 17./18. Juli im ganzen Pfarrverband.

 

Martin Wierling, Pfr.


09.07.2021

Verabschiedung Frau Mühlenhaus

 

Frau Sigrid Mühlenhaus wurde heute im Rahmen einer kleinen Feier auf dem Außengelände des Kath. Familienzentrums St. Margareta verabschiedet. In guter rheinischer Tradition wurde auch dieser eigentlich traurige Anlass genutzt, um in einem karnevalistischen Rahmen mit Pappnase und entsprechender Musik Abschied zu feiern.

Für fünfeinhalb Jahre leitete Frau Mühlenhaus die Kita, nun wechselt sie nach Köln.

 

Wir wünschen Ihr alles Gute und Gottes Segen.


23.06.2021

Segensgottesdienst für Liebende am Sonntag, den 4.7.21 um 17 Uhr in St. Margareta

 

Gott ist die Liebe. Wir haben den Auftrag, seine Liebe weiter zu schenken und sie in der Welt sichtbar zu machen. So wollen wir die Liebe, die wir schenken und die unser Leben so reich macht, unter seinen besonderen Segen stellen. Wir laden alle Liebenden ein zum Segensgottesdienst für Liebende am Sonntag, den 4.7.21 um 17 Uhr in St. Margareta. Wir freuen uns auf Sie!


09.06.2021

Berufung des Wahlausschusses zur Wahl des Pfarrgemeinderates 2021

 

Sehr geehrte Gemeindemitglieder,

 

wir freuen uns, dass sich ausreichend Gemeindemitglieder aus unseren drei Pfarrgemeinden zur Mitarbeit im Wahlausschuss des Pfarrgemeinderates zur Verfügung gestellt haben.

 

Vom 06. - 08.06. 2021 hat der Pfarrgemeinderat per E-Mail über die Besetzung des Wahlausschusses abgestimmt und sieben Kandidat*innen in den Wahlausschuss gewählt. Damit sind neben Pfarrer Martin Wierling folgende Kandidat*innen in den Wahlausschuss berufen:

 

St. Anna: Franz-Peter Schenk, Marita Hartmann

St. Georg: Claudia Rohoff, Martina Nies

St. Margareta: Wolfgang Hammesfahr, Wolfgang Klug, Hans-Ludwig Weber

 

Der Pfarrgemeinderat bedankt sich bei den Kandidat*innen sehr herzlich für die Bereitschaft, die Wahl des Pfarrgemeinderates im Wahlausschuss zu unterstützen und wünscht eine erfolgreiche Wahl 2021.


09.06.2021

Fronleichnam 2021 in St. Margareta

 

Da das Fronleichnamsfest in diesem Jahr wieder nicht hinaus in die Natur gehen konnte, haben sich ein paar „Unverbesserliche“ ganz spontan dazu entschieden, die Natur in die Kirche St. Margareta zu holen. Den Gottesdienstbesucher*innen bot sich ein beeindruckendes Bild, das eine Wohltat für die Augen und für die Seele war - herzlichen Dank an das Einsatzteam rund um Herrn Reiner Kolf!

 



08.06.2021

Rückblick ökumenische Pfingstaktion 2021

 

In diesem Jahr gab es in Neunkirchen-Seelscheid die Möglichkeit, Pfingsten in und an den evangelischen und katholischen Kirchen zu entdecken. Jede Kirche hatte ein bestimmtes Motto, das zum Mitmachen einlud. So konnten in Seelscheid in der evangelische Kirche „Kerzen der Begeisterung“ beschriftet und aufgeklebt werden, während in der katholischen Kirche St. Georg das persönliche „Gesendet-Sein“ in den Blick genommen wurde. In Neunkirchen waren die Teilnehmenden eingeladen, sich an der evangelischen Kirche in Form eines tollen Geo-Caches aktiv auf die Suche nach dem Heiligen Geist zu machen. Zugleich war an der katholischen Kirche St. Margareta ein beeindruckendes Taubenmeer entstanden, in dem man sich mit dem Thema „Mut“ auseinandersetzen konnte. Die Kirche St. Anna in Hermerath stand ganz im Zeichen des „Geburtstag-Feierns“: Geburtstagskerzen konnten entzündet und Geburtstagskuchen mitgenommen werden.

 

Es war also ein buntes Bild, das sich den großen und kleinen Teilnehmer*innen als Kontrast zur grauen und verregneten Pfingstwoche an und in den einzelnen Kirchen bot, das allderdings auch nur durch das kreative und engagierte Mitwirken folgender Personen entstehen konnte: Elke Coxon mit den 3 Teamerinnen Lara, Leanna und Mirjana, Reiner Kolf, Walli Roggelin, Daniela Rosenthal, Annette Schäfer und Cordula Schlepphorst.

 

Herzlichen Dank für diese tolle Zusammenarbeit, die hoffentlich wiederholt werden kann!

 

Carmen Hegner, Pastoralreferentin


08.06.2021

Verspäteter Osterrückblick

 

Auch wenn die Osterzeit schon hinter uns liegt, möchte ich allen Interessierten doch noch einen Eindruck davon geben, was vor allem Familien aus unseren Gemeinden in der Kar- und Osterwoche erleben konnten: Am Palmsonntagswochenende waren die Familien eingeladen, zuhause Palmstöcke zu basteln und diese zum Segnen in die Kirche zu bringen. Zu Gründonnerstag gab es einen Familiengottesdienst via zoom und die Kirche St. Margareta erstrahlte im Kerzenschein. An Karfreitag konnten die Familien in allen Kirchen unseres Pfarrverbandes einen Stein und/oder eine Blume am Kreuz ablegen. Und an Ostersonntag war ein prächtiger Ostergarten in St. Margareta aufgebaut, in dem natürlich auch Ostereier zu finden waren. In einem Begleitheftchen fanden die Familien zu den einzelnen Kar- und Ostertagen noch zusätzliche Ideen für zuhause, so dass diese besonderen Tage trotz Corona ein bisschen gefeiert werden konnten.

 

Höhepunkt der Osteraktion 2021 war sicherlich der Osterweg in Neunkirchen, den die Familien gemeinsam gehen und dabei gleichzeitig an einem Gewinnspiel teilnehmen konnten. Zu gewinnen gab es 10x 2 Kugeln Eis, die freundlicherweise von der Eisdiele Panciera gespendet wurden.

 

Dieses vielfältige und besondere „Osterprogramm“ konnte vor allem durch das unermüdliche Engagement und die zuverlässige Zusammenarbeit mit Reiner Kolf, Walli Roggelin, Clarissa Saura y Vogt und Cordula Schlepphorst ermöglicht werden.

 

Herzlichen Dank dafür!

 

Carmen Hegner, Pastoralreferentin


08.05.2021

Unsere Videos - Kirche von zu Hause

 

Seit Ostern hat es jede Woche ein neues Video von uns gegeben. Schauen Sie doch mal vorbei. 

Hier gelangen Sie zu den Videos



30.04.2021

Ausbildung zum/zur Wortgottesdienstleiter*in

 

Die Begegnung mit Christus im Gottesdienst ist das Lebenselixier des kirchlichen Daseins, das nicht alleine von der „Versorgung“ durch immer weniger Hauptamtliche abhängen darf. Als Getaufte sollten Gläubige in der Lage sein, für nichteucharistische Gottesdienste Verantwortung zu übernehmen. In geistlicher Hinsicht ist es noch wichtiger, dass alle Beteiligten einen Zugang zu Christus finden.

 

Der Kurs „Ausbildung zum Wortgottesdienstleiter*in“ vermittelt nicht nur praktische Fertigkeiten, sondern will persönliche Zugänge zur Heiligen Schrift eröffnen und aufzeigen, was es heißt, das Wort Gottes ins Zentrum einer Gottesdienstfeier zu stellen, die sich als ein Austausch zwischen Gott und Mensch versteht. Dazu ist es hilfreich, auch die eigenen Neigungen und Stärken kennenzulernen und abzuschätzen, wie man sie am besten einbringt - sei es in der Gottesdienstvorbereitung, sei es in der Mitwirkung in liturgischen Feiern. Der Kurs geht daher sehr praxisorientiert auf die Bereiche Charisma, Bibel und Liturgie ein und wird so zu einem kleinen Glaubensseminar, das das Ziel verfolgt, die liturgische Vielfalt vor Ort zu stärken.

 

Herr Alfred Lohmann (Leiter der Stabstelle Lokale Projekte, Bibel und Liturgie) wird zum Thema „Charisma“, Gunther Fleischer (Leiter der Erzbischöflichen Bibel- und Liturgieschule) zum Thema „Bibel“ und Carmen Hegner (Pastoralreferentin) zum Thema „Liturgie“ referieren. Zu jedem Themenbereich gibt es zwei Abendeinheiten, so dass der Kurs insgesamt sechs Abende umfasst.

 

Die jeweiligen Kurseinheiten werden in den Räumlichkeiten unseres Pfarrverbandes stattfinden, die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10-12 Personen und gestartet wird voraussichtlich nach den Sommerferien. Der Kurs eignet sich auch als Fort- bzw. Weiterbildung für alle Engagierte, die bereits Wortgottesfeiern in unserem Pfarrverband leiten.

 

Bevor wir in die weitere Planung gehen, ist es für uns wichtig zu wissen, ob es in unserem Pfarrverband überhaupt Menschen gibt, die an einer solchen Ausbildung/Fortbildung zum Wortgottesdienstleiter*in Interesse hätten.

 

Deshalb bitten wir alle, die gerne solch einen Kurs besuchen möchten, bis zum 16. Mai 2021 um eine kurze Mitteilung an Carmen Hegner per Mail (carmen.hegner@erzbistum-koeln.de) oder per Telefon (02247. 9682640).

 

Wir freuen uns, Ihnen dieses besondere Angebot machen zu können und hoffen auf reges Interesse!

 

Rainer Thoma (PGR-Vorstand)

Carmen Hegner (PR)

Pfarrer Martin Wierling

Download
Ausbildung zum Wortgottesdienstleiter*in
Plakat_Wortgottesdienstleiterin_DIN A3.p
Adobe Acrobat Dokument 87.4 KB

15.04.2021

Seit einem Jahr gemeinschaftlich durch die Krise

 

Vor über einem Jahr fand die letzte „normale“ Chorprobe der Chorgemeinschaft St. Georg statt. Seitdem sind Kreativität und Geduld gefragt, um den über 160 Jahre alten Verein zusammen zu halten, obwohl ausgerechnet das wichtigste, verbindende Element fehlt, das gemeinsame Singen.

>> Weiterlesen


©Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid | (v.l.n.r.) Thomas Hegner, Cornelius Bruns, Rainer Thoma, Katharina Barthel
©Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid | (v.l.n.r.) Thomas Hegner, Cornelius Bruns, Rainer Thoma, Katharina Barthel

07.04.21

Kirche in der Krise! – Das Ehrenamt hält dagegen!

Eine Mitteilung des Innovationsausschusses

 

Es ist derzeit keine leichte Zeit. Als wäre die scheinbar nicht enden wollende Corona-Pandemie nicht schon genug, ist es vielen gläubigen Katholiken derzeit nicht zu verübeln, wenn sie an der katholischen Kirche (ver)zweifeln. 

Durch immer neue Skandale und eine sich für Frauen und Homosexualität nicht öffnen wollende Kirche fällt es vielen zurecht schwer ihren Glauben an die Institution Kirchen zu bewahren. Die Austrittszahlen, gerade hier im Erzbistum Köln, sprechen für sich. 

Umso wichtiger ist es, dass der Glaube generell nicht verloren geht. Und damit das nicht geschieht, setzen viele ehrenamtlich engagierte Menschen immer wieder neue Akzente und Zeichen.

„Maria 2.0“, die Zeitfenster-Gottesdienste aus Aachen oder hier vor Ort die Pfadfinder, die Ferienfreizeit, die vielfältigen Chöre, die Kirchenkids, die Sternsinger, aber auch der Pfarrgemeinderat, die Kirchenvorstände, die Ortsausschüsse, die kfd und der Familienkreis sind da nur wenige Beispiele für ehrenamtlich engagierte Menschen und gelebten Glauben in der Gemeinschaft. 

 

Und in diesem Zusammenhang möchten wir von uns, dem Innovationsausschuss im Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid berichten:

Wir, vier Christen, versuchen seit einiger Zeit miteinander im Innovationsausschuss unseren Glauben neu zu denken, andere Wege auszuprobieren, innovativ zu sein und dies auch fehlerfreundlich umzusetzen. 

Unter anderem streben wir die Einbindung des Kirchplatzes der katholischen Kirche St. Margareta in den Neunkirchner Weihnachtsmarkt an. Außerdem haben wir einen rege besuchten Online-Adventskalender 2020 ins Leben gerufen, den GEDANKENZEIT-Gottesdienst entwickelt und diesen erstmals im November 2020 online durchgeführt und das Seniorentelefon zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung in Neunkirchen-Seelscheid, mit vielen weiteren Ehrenamtlern, gestartet. Wir haben noch einige weitere Ideen und sind offen für Menschen, die Lust haben, ihre Idee vom „Christ-Sein“ in Neunkirchen-Seelscheid umzusetzen, neue Projekte mitzugestalten und daran teilzuhaben.

 

Für diese immer wieder neuen Ansätze, Ideen und Inspirationen suchen wir Dich/Sie!

 

So können wir gemeinsam zu einer lebendigen und aufgeschlossenen Gemeinschaft beitragen.

Wir würden uns über jede Unterstützung und Anregung freuen und sind unter info@pfarrverband-nk-se.de jederzeit erreichbar. Viele weitere Infos gibt es auf der Website des Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid.

 

Für den Innovationsausschuss

Cornelius Bruns


24.03.2021

Eine-Welt-Laden in Zeiten von Corona

 

Leider kann der Eine-Welt-Laden seine Waren in Zeiten von Corona nur eingeschränkt anbieten. Wenn Sie das Angebot dennoch nutzen wollen, finden Sie >> hier weitere Informationen:


23.03.2021

Offene Kirche St. Georg

Um Gläubigen oder Suchenden die Möglichkeit geben, auch außerhalb der Gottesdienstzeiten zu einem stillen Gebet oder zur Einkehr in unserer Kirche zu verweilen, ist die Kirche St. Georg künftig zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montags bis Freitags von 7.00 Uhr bis ca. 14.00 Uhr

Samstags von 7.00 Uhr bis nach der Messe, ca. 18:30 Uhr

Sonntags von 9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr

Gerne können Sie die Kirche auch einfach nur besichtigen. Wir bitten Sie, sich dabei mit Respekt vor unserer Religion und evtl. anwesenden Gläubigen ruhig zu verhalten, keine Speisen und Getränke zu verzehren und den Altarraum und die Stufen zu den Seitenaltären nicht zu betreten.

 

>> Weitere Informationen zur Kirche St. Georg


28.02.2021

Aufruf an Betroffene

 

Die Stabsstelle Intervention im Generalvikariat des Ezbistums Köln bittet um Unterstützung bei der Klärung und Aufarbeitung von (Verdachts)Fällen des sexuellen Mißbrauchs. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte nebenstehendem Download.

Download
Aufruf an Betroffene
2021-02-26 Aufrufe an Betroffene_AUSHANG
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB


23.02.2021

 

Der Tod unseres Subsidiars erschüttert in diesen Tagen viele Menschen – zumal er des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wird.

 

Durch seinen Suizid hat er sich der weltlichen Gerichtsbarkeit entzogen. Eine Schuld oder Unschuld wird kein Gericht der Welt jemals feststellen können.

 

Daher sind meine Gedanken in diesen Tagen beim Betroffenen, der sich im Erzbistum gemeldet hatte und dessen Anliegen nun nicht mehr rechtsstaatlich aufgearbeitet werden kann.

 

Meine Gedanken sind auch bei der Familie des Verstorbenen, die in diesen schweren Stunden der Abschiednahmen ihren Namen und den des Verstorbenen in der Presse lesen muss.

 

Nicht zuletzt sind meine Gedanken auch bei den Katholiken und allen Menschen, die diese Situation fassungslos und hilflos zurücklässt.

 

Wir als Seelsorgerinnen und Seelsorger werden uns in diesen Tagen mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen und -gemeinsam mit dem Erzbistum - mögliche weitere Betroffene ermutigen, sich zu melden, damit ihnen Gerechtigkeit wiederfahren kann.

 

Beten wir für alle Beteiligten.

 

Martin Wierling, Pfr.

 


22.02.2021

Pressemitteilung des Erzbistums Köln aus aktuellem Anlass

 

Ein Ruhestandsgeistlicher, der zuletzt in einem Seelsorgebereich des Erzbistums Köln als Subsidiar tätig war, hat sich vergangenes Wochenende das Leben genommen. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der >>Seite des Erzbistums Köln.

 

Eine Stellungnahme unseres Pastoralteams folgt in Kürze.

 

 

Sie haben selbst Suizidgedanken oder persönliche Probleme?

Die Telefonseelsorge bietet Ihnen Raum für Gespräche, Hilfen sowie weiterführende Informationen zur Bewältigung persönlicher Probleme. Sie erreichen diese unter den Telefonnummern 0800 1110111 und 0800 1110222 und im Internet unter www.telefonseelsorge.de.


©M. Nies | Spendenübergabe
©M. Nies | Spendenübergabe

21.02.2021

Ehemalige Messdiener aus Sankt Georg Seelscheid spenden beachtlichen Betrag

 

Durch verschiedenste Aktionen, der ein oder andere mag sich noch an einen Brunch nach dem Gottesdienst oder einen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen erinnern, haben 19 mittlerweile ehemalige Messdiener aus Sankt Georg Seelscheid über mehrere Jahre Spenden für einen guten Zweck gesammelt. 

Nachdem das Geld nun sehr lange auf seine eigentliche Bestimmung, nämlich für einen guten Zweck verwendet zu werden, gewartet hat, haben sich Martin Weber, André Rauer, Dominik Lindner, Fabian Stricker, Hannah Nies, Jana Forsbach, Lena Müller, Lukas Seidlitz, Marvin Kurtenbach, Simon Thoma, Vera Schreckenberg, Daniel Schreckenberg, Niklas Rohoff, Kiki Meier, Svea Nies, Finja Nies, Stefan Rohoff, Constanze Meier und Cornelius  Bruns dazu entschlossen die Summe in Höhe von 2.300,-- € aufzuteilen und zu spenden. 

1.000,-- € sollen an das Elisabeth-Hospiz in Lohmar-Deesem gehen, da ein solches Hospiz eine wundervolle Einrichtung ist und dort Menschen während ihres letzten Lebensabschnitts begleitet und betreut werden. Ihr Leid wird gelindert und ihnen wird ein würdevoller Abschied ermöglicht.

Weitere 1.000.-- € sollen an die Ferienfreizeit des Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid gehen. Die Kosten zur Durchführung eines solchen Angebots steigen immer weiter und durch die Corona-Pandemie hatte sich das Betreuerteam dazu entschlossen den Teilnehmerbeitrag 2021 nicht zu erhöhen. Mit unserer zusätzlichen Unterstützung entspannt sich die finanzielle Situation daher etwas und ermöglicht vielleicht ein oder zwei weitere Programmpunkte. Wir drücken dem Betreuerteam die Daumen, dass es dieses Jahr mit der Freizeit klappt. 

Das restliche Geld soll den momentanen und kommenden Messdienern aus Sankt Georg Seelscheid zur Verfügung gestellt werden. Vielleicht bildet es den Grundstein für weitere, neue Aktionen und vermehrt sich, um in ein paar Jahren für weitere gute Zwecke gespendet zu werden. 

 

Für die Gruppe der ehemaligen Messdiener 

Cornelius Bruns


20.02.2021

 Pfarrer Waldemar Warzynski

 

Verehrte Gemeindemitglieder,

 

Pfarrer Wierling hat heute mitgeteilt, dass Pfarrer Waldemar Warzynski überraschend verstorben ist. Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust für seine Familie, Freunde, Bekannte und für uns.

 

Wir verlieren mit Pfarrer Waldemar Warzynski einen engagierten, den Menschen zugewandten Seelsorger. 

 

Die Mitglieder unseres Pfarrverbandes werden in den Gottesdiensten an diesem Wochenende informiert, während der Gottesdienste wird für ihn und seine Familie gebetet.

 

Über die Auswirkungen auf die Organisation der Gottesdienste in den kommenden Wochen, die Beerdigung und ggf. weitere Maßnahmen im Pfarrverband werden wir zeitgerecht informieren.

 

Möge er in Frieden ruhen.


09.02.2021

Seniorentelefon zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung

 

Auf Initiative des Innovationsausschusses des Pfarrverbands Neunkirchen-Seelscheid wird ab 

Donnerstag, den 11.02.2021, ein Seniorentelefon zur Unterstützung bei der Anmeldung zur Impfung angeboten. Dieses Angebot richtet sich speziell an Senioren aus der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid, die Unterstützung bei der Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung benötigen oder Fragen dazu haben. 

 

Das Seniorentelefon ist zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montags 16:00 bis 18:00 Uhr 

Donnerstags 16:00 bis 18:00 Uhr

 

Während dieser Zeiten ist eine ehrenamtliche Person unter der Telefonnummer 0157 / 35 26 70 10 erreichbar und kann bei der Anmeldung zur Impfung unterstützen. 

 

Das Angebot des Seniorentelefons ist vorerst bis Ende April angedacht. Sollte die Resonanz bis dahin gut sein wird kurzfristig über eine Verlängerung des Angebots entschieden.

 

Weitere Informationen zum Seniorentelefon finden Sie auch hier


04.02.2021

Fürbittecke in St. Georg - Seelscheid

 

"Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott" (Phil 4,6)

Brief des Apostels Paulus an die Philliper, geschrieben wahrscheinlich in Gefangenschaft um 55 n. Chr.

 

Dem Aufruf Apostels Paulus folgend wurde in der Kirche St. Georg in der Turmkapelle eine Fürbittecke eingerichtet. Alle Besucher:innen der Kirche sind eingeladen, ihre ganz persönliche Fürbitte auf einem Blatt zu formulieren und in eine Box zu werfen. Ihre im Laufe der Woche eingeworfenen Fürbitten werden am Wochenende in der Vorabendmesse und der Sonntagsmesse zusammen mit  allgemeinen Fürbitten laut vorgelesen.

Damit wollen wir zum Ausdruck bringen, dass Sie mit Ihrem Anliegen nicht alleine sind.

 

Ihr Ortsausschuss St. Georg


31.01.2021

Lesepredigt – Januar 2021

Liebe Gemeinde!

Die Lesung aus dem Buch Jona am 3. Sonntag im Jahreskreis hat mich vor dem Hintergrund der Aufarbeitung der Fälle sexualisierter Gewaltim Erzbistum Köln bewogen, eine gehaltene Predigt von besagtem Sonntag auszuarbeiten  und als offene Lesepredigt zu publizieren. Es ist eine Predigt, mit der ich eine geistliche Haltung erwecken möchte, die uns zuträglich und dienlich ist. Sie versteht sich nicht als Stellungnahme, sondern als Auslegung des Gotteswortes vor dem Hintergrund der Ereignisse und führt zu drei Bitten, die ich der Gemeinde vorlege. Aber lesen Sie selbst…

Download
Lesepredigt - Januar 2021
3. So im JK B-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 43.0 KB

 

Martin Wierling, Pfr.



04.01.2021

Firmvorbereitung 2021

 

Wir suchen Mitwirkende!

 

In diesem Jahr findet in unserem Pfarrverband Neunkirchen-Seelscheid die Firmung am Samstag, dem 4. Dezember 2021 um 11.00 Uhr in St. Margareta statt. Jetzt sind wir auf der Suche nach Menschen, die Lust und Zeit haben, sich mit Jugendlichen auf den (Glaubens-)Weg zu machen, sie zu begleiten und die uns gegebenen Talente einzusetzen.

 


Wenn Sie aber nicht unbedingt als Katechet/ Katechetin, aber doch helfen möchten, können Sie sich auch melden. Wenn Sie jemanden kennen, der gerne mithelfen möchte, dann sprechen Sie denjenigen bitte an.

Alle die neugierig geworden sind und Interesse haben, sich an dieser Firmvorbereitungszeit als Katechet/ Katechetin zu beteiligen, sind herzlich eingeladen am Dienstag, den 26. Januar 2021 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Margareta in Neunkirchen zu einer Infoveranstaltung zu kommen. Je nach Lage der Corona-Pandemie wird diese Veranstaltung per Zoom stattfinden. Deswegen ist eine Anmeldung wünschenswert.

Für Fragen, Rückmeldungen bitte melden Sie sich per Email oder Telefon im Pastoralbüro Neunkirchen (Email: pfarrbuero@sankt-margareta.info, tel. 02247 2333) oder bei Kaplan Ruiz Romero (Email: juan-carlos.ruiz-romero@erzbistumkoeln.de, tel. 02247 745859, so wie per SIGNAL-App.

Vielen Dank!!!

Über viele Rückmeldungen freue ich mich.

Ihr Kaplan Ruiz Romero


Unser YouTube-Kanal

 

Anlässlich der vielen Beschränkungen, die es seit März durch die Corona-Pandemie gegeben hat, hatten wir uns im Pfarrverband für einen YouTube-Kanal entschieden, um darüber Botschaften zu Ihnen zu bringen.

 

Dieses "Projekt" war Neuland und zugleich eine Chance andere und vielleicht auch mehr Leute zu erreichen, die mit Kirche und dem Besuch von Gottesdiensten ansonsten "nicht so viel am Hut" haben.

 

Unser erstes Fazit ist durchaus positiv!


Kirche von zu Hause

 

Unter dem Motto "Kirche von zu Hause" finden Sie auf unserer Homepage mittlerweile eine wirklich große Auswahl Ihre Kirche, Ihren Pfarrverband von zu Hause aus zu erleben. 

 

Unter anderem finden Sie folgende Rubriken:

->Videos

->Ihr Gebetsanliegen

->Tägliches Gebet

->Dienstags mit Gott Online

 

Schauen Sie vorbei! 🙂